Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Ökologie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 71 - 9.7.21
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Kneipp-Therapie

Zur Zeit von Kneipp sind die Heilerfolge von Vinzenz Priessnitz mit Wasser bekannt. Ein Jahr nach Kneipps
Geburt 1821 errichtet Priessnitz ein Kurhaus mit Badekammer, die erste Wasserheilanstalt der Welt.
Als Priessnitz 1830 die Genehmigung für seine Kaltwasser-Heilanstalt erhält ist Kneipp 9 Jahre alt.
Ab 1838 berichtete Rausse über die Wasserkur von Priessnitz und mögliche Verbesserungen.
1839 sind mehr als 1700 Kurgäste bei Priessnitz, darunter 120 Ärzte.

Vor Priessnitz hatten Johann Siegmund Hahn und Prof. Eucharius Ferdinand Christian Oertel über
Therapie mit Wasser berichtet.

Sebastian Kneipp will Pfarrer werden. Während des Studiums wird er krank, der Arzt kommt oft, kann jedoch
nicht helfen. Kneipp findet ein Buch über Wasserheilkunde, probiert aus, anfangs ohne viel Nutzen.
Ab 1850 nutzt er in München erfolgreich Wasserbehandlungen zusammen mit einem kranken Studenten.

Als Priester wird Kneipp oft zu scheinbar unheilbaren Fällen gerufen. Sein Wissen stiftet Nutzen und so
wird er immer öfter um Rat gebeten. Das Beantworten von Bittgesuchen bedeutet Zeitverlust und statt
Dank und Ehre erntet Kneipp oft Verleumdung und Verfolgung, Undank, Spott und Hohn.

Kneipp erhält Bittschreiben von Geheilten und arme, verlassene Kranke auf dem Land bitten ihn seine
Erfahrungen und Hinweise zur Selbstanwendung aufzuschreiben. Freunde meinen dass es gegen die
Nächstenliebe sei das Wissen mit ins Grab zu nehmen.

So erscheint nach mehr als 30 Jahren Erfahrung 1886 Kneipps Buch "Meine Wasser-Kur" in Wörishofen
in klarer einfacher Sprache. Bis 1890 werden 17 Auflagen zu je 6000 Stück gedruckt.

Bekannte Ärzt hatten die Wasserheilmethode mit Entschiedenheit und großen Erfolgen begonnen.
Mit deren Tod jedoch wurden Ratschläge und Kenntnisse vielfach begraben.

Kneipp hatte sich gewünscht dass ihm Leute vom Fach die schwere Last und Arbeit abnehmen,
die Wasserheilmethode gründlich studieren und unter ihre Aufsicht nehmen.

In der 92. Auflage von 1921 finden sich Hinweise für die Anwendung der Wasserkur bestehend aus
- Aufschlägern: nasse Auflagen oben oder unten auf den Körper
- Fußbäder, Halbbäder, Vollbäder, Teilbäder
- Dämpfe
- Güsse
- Waschungen
- Wickel, nasses Hemd, spanischer Mantel.

Dazu kommen Hinweise auf Tinkturen, Extrakte, Tees, Pulver, Öle.

Im 3. Teil werden Fälle von Erkrankungen und deren Behandlung beschrieben von A wie Asthma
bis W wie Würmer. Darunter finden sich interessante Schilderungen von Problemen wo heute auch
Operationen oder Laser zum Einsatz kommen mit bekannten Gefahren obwohl auch zunächst
der schonende einfache Ansatz von Kneipp getestet werden könnte.

Auch die Vorgehensweise bei Infektionskrankheiten wie Cholera, Diphtherie, Hepatitis, Pocken, Ruhr,
Scharlach, Tuberkulose, Typhus ist im Buch enthalten.

Bleiben Sie gesund. Beratung ist möglich, bitte denken Sie daran.

Eine Zusammenfassung des Buchinhalts finden Sie hier -

Informationen zum Thema Zusammenhänge .
zum Thema Unterdrückung .

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit meinen Seiten und
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich um- oder abmelden möchten:

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2021 Weisser
Impressum
email www.mweisser.50g.com