Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Fette/Öle - gegen Krankheiten, Krebs - Buchauszüge
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate
•  Zitate aus Hartenbach: Die Cholesterin-Lüge. Das Märchen vom bösen Cholesterin
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Budwig Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit Lymphe Blut Hanf Atmung Ernährung Magnetfelder

"Krebs ist in erster Linie ein Fettproblem.." Budwig: 'Der Tod des Tumors' S.111

"Fettstoffe sind der Hauptstoff der Natur, in allen Wachstumsformen.." Alexandersson S.129

"Fette sind die alle Lebensfunktionen beherrschenden Substanzen.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"durch die Lipoidfasern, die vom Sinusknoten ausgehen,
Reihenfolge der Herzaktion genau geordnet.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"das Reizleitungssystem ist lipoider Natur..
von Potential-Spannungen stark beeinflussbar.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"gesunde Volksgruppen aßen 10 mal so viel fettlösliches Vitamin A und D..
fettlösliche Vitamine vor allem in tierischen Fetten: Innereien, Fischeier, Fischöl,
Lebertran, Muscheln, Butter, Schmalz, Eigelb.. Weston Price.."

"Prof. Brkki Halme: Die Schulmedizin heilt Krebs nach 5 Jahren bei 16% aller Fälle
und Frau Dr. Budwig in 90% der Fälle.." Budwig: 'Krebs..' S.66

"Adrenalin regt Bildung freier Fettsäuren in den Fettzellen an.." Fryda: 'Diagnose: Krebs' S.32

"durch Einnahme von Ölen bestimmter Art möglich das Nervensystem zu reparieren.." Klinghardt

"Leinöl zeichnet sich durch eine Fettsäure aus, die in Fetten sonst kaum vorkommt,
wohl aber in Organextrakten von Herz, Niere, Leber, Gehirn und Nerven..
dies ist die 3-fach ungesättigte, elektronenreiche Linolensäure.."

"Olivenöl (kaltgepresst) wärmt und heilt:
+ erkrankte Knochen: dringt ins Innere, heilt Entzündungen.. Risse/Brüche heilen rasch..
+ rheumatische Leiden: Einreibungen.." Häberle S.51f

"bereits Bang wusste, daß ungesättigte Fette in der Lage sind,
Kochsalzschäden zu beseitigen.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"tierische Fette wie Butter/Schlagsahne (hoher Anteil gesättigter Fettsäuren) geben Zellen Steife..
Sonnenblumenöl, Distelöl, Fischöl, Lachsöl, Leinsamenöl (ungesättigte Fettsäuren)
geben der Zelle ihre Elastizität.." Klinghardt

"Fettsäuren sind Hauptbestandteile der Zellwände..
die Aufnahme der Nährstoffe hängt wesentlich von der Flexibilität der Zellmembran ab..
die Flexibilität der Zellwände hängt wesentlich vom Anteil der hochungesättigten Fettsäuren ab.." Schreiber

"Arachidonsäure (4-fach ungesättigt) wichtigste Fettsäure,
die alle anderen kontrolliert.. in Eier, Käse, Butter.." Klinghardt

"IR-A-Wärme -> Sol-/Gellösungen/Fette flüssiger, elastischere durchlässigere Zellmembranen.."

"viele toxische Fette, die wir über Organe nicht ausscheiden können
im Fettgewebe abgelagert.. IR-A -> Fett verflüssigt -> Entgiftung.."

"eine kleine Menge Fett muss sich unbedingt in den Körperzellen befinden..
Reservequelle für die Energieversorgung in Extremsituationen wie
langes Hungern, körperliche Belastung, starke Abkühlung.." Schatalova S.181

"Fisch versorgt Organismus mit Omega-3 mehrfach ungesättigten Fettsäuren.. öliger Fisch gut fürs Herz..
reduziert Klebrigkeit des Blutes -> Risiko eines abnormen Herzschlags reduziert.." KW44 04

"Omega-3-Fettsäuren während Desodorierung (bei hohen Temp.) in Transfette umgewandelt, 4.6% Plastik..
tötete Labortiere.. verursachte Vitamin E-Mangel.. gesundheitsfördernde Eigenschaften wegraffiniert.."

"der Verlust des Elektronenreichtums der hochmolekularen Fette durch Härtung/Erhitzung bewirkt
- Verlust der Wasserlöslichkeit im lebenden Substrat und
- Verlust ihrer Assoziationsbereitschaft=Bindungsfähigkeit an Eiweiß..
diesen Fetten fehlt die 'Einordnungsbereitschaft' in das lebende Substrat.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"unraffiniertes Kokosnussöl unbedenklich zum Kochen.. Dr. Mary Enig.."

"das einzige sichere Öl zum Fritieren oder Backen ist Wasser..
kein Fett hält die hohen Temperaturen bei der Nahrungsherstellung schadlos aus.. Dr. Udo Erasmus.."

"Köche und Rezeptschreiber sollten Kokosnussöl, Olivenöl oder gesättigtes Tierfett verwenden,
wenn sie etwas anderes als Gift herstellen wollen.. Dr. Mary Enig.."

"gehärtete oder hocherhitzte Fischöle, leiten schleichend aber sicher Lähmung,
Leistungsminderung, Zerfall, den Todesprozeß durch Erstickung ein.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Aktionsströme des Herzens nur durch die ungesättigten Fette gewährleistet..
durch gehärtete, indifferente Fette blockiert.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Sauerstoffbilanz im Blut entscheidend bei der Abwehr gegen Infektion.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"für die Aufnahme des lebenswichtigen Sauerstoffs
ein Sauerstoffakzeptor im Blut erforderlich.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Leinöl nimmt leicht den Sauerstoff aus der Luft auf.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Linol- und Linolensäuren als sauerstoffanziehendes Substrat.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"in allen pflanzlichen und tierischen Systemen, in denen Atmungsvorgänge stattfinden,
finden sich auch diese hochungesättigten Fettsäuren.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"stearidonsäure- und gamma-linolensäurehaltiges Öl in Samen der
südamerikanischen Blumennessel.. Dr. Weigend FU Berlin.." idw 4.2.04

"die kapillaraktiven hochungesättigten Lipide und Fette
durchspülen ca. 50 Milliarden Kapillare des Gefäßsystems.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Cholesterin ist ein Öl oder Schmierstoff.. hält das Blut ölig, so daß es leichter
durch Arterien und Venen fließen kann.. die Leber stellt ihr eigenes Cholesterin her.." Banik S.13

"man sollte der Frage nachgehen, welcher Faktor im Blut die Viskosität erhöht und welche Substanzen
in der Lage sind, dem Blut eine stärkere Kapillaraktivität zu verleihen.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Entgiftung: Linol- und Linolensäure leicht negative Ladung..
neigen dazu sich in sehr dünnen Schichten auszubreiten..
Giftstoffe an die jeweilige Oberfläche Haut, Magen-Darm-Trakt, Lungen transportieren,
wo diese Substanzen dann entfernt werden können.." Herer/Bröckers S.101

"industriell durchgeführte Methoden der Fetthärtung und -konservierung
zerstören den Lebensimpuls und die Gesundheit ganzer Völker.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Zucker wird im Körper in hartes Fett umgewandelt.." Erasmus

"das Gefäßleitungssystem beginnt
heute schon bei Zwanzigjährigen unelastisch zu werden.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Fettanteil im Schlangengift bewirkt Sauerstoffnot..
in der Bürzeldrüse vieler Raubvögel Fett mit verzweigter Fettsäurekette,
ähnlich synthetisch hergestellten Fetten
.. mit diesen Fetten bestreicht
der Raubvogel seine Krallen, um das Opfer schneller zu Tode zu befördern.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"zu den grundlegenden Bausteinen für jede Zellbildung gehören
+ die (negativ geladenen) hochungesättigten Fette und
+ die (positiv geladenen) schwefelhaltigen Eiweißanteile.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Lipoide aus hochungesättigten Fettsäuren und schwefelhaltigem Eiweiß
finden sich besonders reichlich an jungen wachsenden Trieben,
in Knospen, im Kambium, der Wachstumszone der Bäume.." Budwig: 'Fettsyndrom' -> DMSO?

"innerhalb weniger Tage fühlt der Patient, wie sich das kranke Organ durch die Zufuhr
der lebensnotwendigen Fette erholt, weil ihm endlich die Nahrung zugeführt wird,
derer es so dringlich bedurfte.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"als aktivierendes, lebensspendendes Prinzip
wie als hemmendes allmählich tötendes, erstickendes Prinzip
ist die Reichweite der Fette ungeheuer groß.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"beim Mensch spielt das Lymphsystem für den Fettstoffwechsel eine große Rolle.." Budwig: 'Krebs..' S.28

"Lymphstrom transportiert durch Gallensäfte emulgierte Fette..
wichtige Voraussetzung im Heilungsprozeß..
durch Bewegung und ausreichende Trinkmengen am Laufen gehalten.." Hanusch S.95

"Lymphflüssigkeit stellt eine milchig weiße Fettemulsion
der vom Darm resorbierten Fette dar.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"kein Organ lebt ohne Nahrungszufuhr über die Gefäßbahn.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"die Lymphe auch in Blutgefäße und ins Herz weitergeleitet.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"organisches Natrium mit Chlor Hauptbestandteil der Lymphe..
zum Aufschließen und Emulgieren/Verseifen von Fetten.. rohe rote Bete, Sellerie..
anorganisches NaCl schädigend
in der Körperchemie.." Bragg S.132

"verborgene Fette in roher Nahrung.. Fette und Lipoide in Nüssen.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Cashewnuss bei Urvölkern.. ungesättigtes Fett, Linolsäure.. schlackenfreie Energie.." tz 5.2.04 S.12

"die Fette, die der Organismus braucht bezieht er aus ganzen Getreidekörnern, Nüssen
und einer ganz geringen Menge unraffiniertem Pflanzenöl.. Knoblauchöl mit
Oliven-/Soja-/Sonnenblumenöl.. bakterizide Eigenschaften, keine Wärmebehandlung.." Schatalova S.203

"Fette (=Triglyceride) sind die konzentrierteste Energiequelle für den Körper..
Transportfunktion für fettlösliches Vitamin A, D, E, K.. Umwandlung ß-Carotin in Vitamin A.." Schreiber

"Energiestoffkonzentrate, Mikrozyme aus Fettresten (Kohlenstoffen).." Alexandersson S.128

"Kohlsuppe.. Kohl kurbelt die Fettverbrennung an.. entschlackt.."

"Chrom spielt wichtige Rolle bei der Verarbeitung Fettsäuren.. Fettverbrennung.."

"Molybdän regelt pH-Wert im Körper.. pro 0.1 Erhöhung (z.B. 6.1 auf 6.2) wird
Sauerstoffspiegel Faktor 10 angehoben -> bessere Fettverbrennung.."

"Aminosäure Carnitin erhöht Nutzung von Fett als Energielieferant,
verhindert Fettablagerungen besonders an Herz-/Skelettmuskeln.."

"Aminosäure Glutathion bekämpft oxidierte Fette.. Arteriosklerose.."

"Aminosäure Serin für Stoffwechsel von Fetten/Fettsäuren.."

"Aminosäure Threonin verhindert Fettaufbau in der Leber.."

"Desoxycholsäure DCA.. körpereigene Substanz.. kompetente Rolle beim Fettstoffwechsel..
bei intakter Darmflora laufend erneuert/abgebaut..
Feinde: Analgetika, Aspirin, Antibiotika, Antidepressiva (Tranquilizer), Antipyretika, Entzündungshemmer,
Lipidsenker, Zytostatika, Lebensmittelzusatzstoffe, Saccharin, Cortisol, Stresshormone.."

"Fette bilden elektrischen Gegenpol zum positiv geladenen Eiweiß im Zellkern..
Basisreaktion Sauerstoffaufnahme und Energiegewinn aus der Nahrung im Wechselspiel
positiv schwefelhaltiges Eiweiß und negativ geladene Samenöle.." Budwig: 'Krebs..' S.15,17,21

"60% des Gehirngewichts ist Fett, 1/3 davon essentielle Fettsäuren..
Verhältnis Omega-3/Omega-6 1:1 im Gehirn -> Öle gegen Lernprobleme.." Erasmus

"ohne Zufuhr der richtigen Öle keine Gehirnfunktion.." Klinghardt

"Omega-6-Fettsäuren: Distel-/Sonnenblumenöl, Nachtkerzenöl -> ab-/umgebaut zu Prostaglandinen..
Prostaglandine verantwortlich für interzelluläre Kommunikation=von Zelle zu Zelle.." Klinghardt

"Mangel an Omega-6-Fettsäuren führt zu umkehrbaren
- Haut-/Haar und Nagelproblemen: trockene Haut, Haarausfall, Wasserverlust durch die Haut (Schwitzen?)
- Organversagen: Fettleber, Nierenversagen, trockene Augen
- Gehirnprobleme: schlechtes Sehen, Lernprobleme, Stimmungsschwankungen, Depression, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität
- Drüsenprobleme: reduzierte Hormonproduktion
- Immunsystemprobleme: Infektionen, schlechte Wundheilung
- Fortpflanzungsprobleme: Sterilität, Fehlgeburt
- Gelenkprobleme: arthritisähnlich
- Herz-/Kreislaufprobleme: Herzrhythmusstörungen
- Verdauungsstörungen: schlechte Verdauung, Entzündung, Nahrungsmittelempfindlichkeit, Allergien
- Wachstumsstörungen: verzögertes Wachstum.." Erasmus

"Omega-3-Fettsäuren: Linolensäure, Leinsamenöl, EPA und Docosahexaensäure vom Fischöl.." Klinghardt

"Mangel an Omega-3-Fettsäuren verursacht
- Wachstumsverzögerung, Seh- und Lernprobleme, Verhaltensänderungen
- Schwäche, schlechte motorische Koordination
- hohe Triglyceride, hoher Blutdruck, entzündliche Hauterkrankungen, Entzündungen
- Wasserrückhaltung (Ödem), Autoimmunerkrankungen
- niedriger Stoffwechsel, Gewichtszunahme.." Erasmus

"Omega-3-Fettsäuren von Gehirnzellen und ihren langen Nerven zur Bildung
von Isoliermembranen benötigt.. bei neurologischen Erkrankungen Mangel.." Batmanghelidj2 S.152

"Omega-3-Fettsäuren spielen große Rolle bei Aufrechterhaltung normaler Gehirnstoffwechsel..
Muttermilch enthält viel Omega-3-Fettsäuren.. für Gehirnentwicklung Neugeborene..
Klamath Algen enthalten hohen Anteil an essentiellen Omega-3-Fettsäuren..
Risiko Legasthenie/Lernstörungen dramatisch senken.." Schreiber

"Dr. Sholomo Yehuda: 4 Anteile Omega-6 und 1 Anteil Omega-3:
4 Teile Sonnenblumenöl und 1 Teil Leinöl zusammenmischen - ein paar EL pro Tag.." Klinghardt

"die meisten Krebsarten/Erkrankungen der Herzkranzgefäße auf gestörten Fettabbau zurückzuführen..
durch übermäßige Ernährung mit gesättigten Fetten/raffinierten Pflanzenölen.." Herer/Bröckers S.101

"wichtig ist, daß Öle, von denen die Leber durch falsche Eßgewohnheiten entwöhnt worden war,
allmählich in steigender Dosierung wieder zugeführt werden.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"Leber und Galle: am willkommensten ist Leinöl oder leinölhaltiges Speisefett z.B. Diäsan..
gute Leinsaat, geschrotet, leicht bekömmlich, auch bei Leber-/Gallenkrebs.. LINOMEL.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"als Konservierungsmittel benutzte Atemgifte (Nitrit in Fleisch-/Wurstwaren, Antrachinon, Benzoesäure..)
erschweren Lösung und Transport der Fette.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"bei Mangel an Vitamin B6 kann Körper ungesättigte Fettsäuren und viele Aminosäuren
nicht richtig verwerten.. Hefe.." Pachtmann S.39

"Vitamin C.. bei mangelnder Versorgung schlechte Fettverbrennung,
Konzentrationsprobleme, Gereiztheit, Energielosigkeit, Abgeschlagenheit, Depressionen.." Clark-Zentrum 12.03

"Vitamin C ist an der Produktion von Karnitin beteiligt,
das Fette in die Verbrennungsöfen der Zelle transportiert.." Clark-Zentrum 12.03

"organisches Natrium notwendig zum Aufschließen von Fetten.." Bragg S.132

"Magnesium bei Aufarbeitung von Fetten/Stärke gebraucht.." Pachtmann S.49

"Minze bei gestörter Fettverdauung.." Schreiber

"Vitamin E schützt ungesättigte Fettsäuren, Hormone, Vitamine vor Sauerstoff (Oxidation)..
reduziert Sauerstoffbedarf des Körpers.." Pachtmann S.47

"Erdnüsse genügsam.. Eiweißgehalt wie Beefsteak..
1/3 aus 7 verschiedenen Ölen.. aus 100kg Erdnüssen 35kg Butter.. Carver.." Tompkins/Bird S.104

"Erdnußöl für Behandlung atrophierter Muskeln Poliokranker.. Ergebnisse überwältigend.. Carver..
Rizinusölpackungen.. erstaunlicher Heilerfolg.. Edgar Cayce.." Tompkins/Bird S.104

"Erbkrankheit Adrenoleukodystrophie ALD greift Myelinschicht an.. Lorenzo Odone 2 Jahre zu leben..
eigene biochemische Forschung -> Kombination von Ölen, die Myelin wieder aufbaut..
Lorenzo's Öl.." Milton S.267

"Adrenoleukodystrophie gilt als unheilbar..
mit 3 Kindern erfolgreich gearbeitet, durch sorgfältiges Manipulieren von Ölen.." Klinghardt2

"die Samen des indischen Hanfs enthalten alle essentiellen Amino- und Fettsäuren,
die wir für ein gesundes Leben brauchen. Keine andere Pflanze enthält derartig leicht
verdauliche Eiweiße und lebensnotwendige Fette in einer solchen Ausgewogenheit.." Herer/Bröckers S.100

"Öle aus Hanf sind die meistaktiven Pflanzensubstanzen die in der Natur gefunden wurden..
bis vor 85 Jahren wurde Hanfmedizin weltweit oft eingesetzt.. viele Hersteller stellten dies
jahrzehntelang her.. Natur nicht patentierbar -> weniger Profit.. Rick Simpson.." Run from the cure Teil 1

"Rapsöl enthält langkettige Fettsäure 'erucic acid'.. als Schmiermittel, Pestizid..
weniger für menschl. Verzehr geeignet.. wird leicht ranzig, Backwaren schimmeln rasch..
Omega-3-Fettsäuren während Desodorierung (bei hohen Temp.) in Transfette umgewandelt, 4.6% Plastik..
tötete Labortiere.. verursachte Vitamin E-Mangel.. gesundheitsfördernde Eigenschaften wegraffiniert.."

"Wunderbaum Moringa: Schmierstoff für Maschinen, Treibstoff.. viel Kalzium, Vitamin C, Kalium..
1 Samenkorn tötet 99% der Bakterien.. gg. Diabetes, Bluthochdruck, Anämie.."

"essentielle Fette - Linol und Linolensäuren stärken das Immunsystem..
für höhere Hirnfunktionen
notwendig.. reinigen die Arterien..
reichhaltigste Quelle: im Samen des indischen Hanfs.." Herer/Bröckers

"essentielle Fettsäuren beeinflussen Wachstum, Vitalität und geistige Beweglichkeit..
Linol-/Linolensäuren spielen bedeutende Rolle beim Transport des Sauerstoffs in die einzelnen Körperzellen..
außerdem sind sie wichtig bei der Speicherung des Sauerstoffs in den Zellmembranen,
wo er als Barriere gegen das Eindringen von Viren und Bakterien wirkt.." Herer/Bröckers S.100

"unraffinierte Samen- und Nussöle:
+ erniedrigen Cholesterin, blockieren Cholesterinaufnahme
+ verbessern Herzfunktion und Durchblutung
+ wirksame Anti-Krebseigenschaften
+ verbessern Verdauung
+ stimulieren Produktion pankreatisches Enzym
+ verbessern Leber/Gallenblasenfunktion
+ verstärken Gallenfluß
+ wirken als Antioxidanz, stabilisieren gegen Oxidation (ranzig)
+ wirken entzündungshemmend
+ schützen Sehvermögen
+ verbessern Hirnfunktion.." Erasmus

"Abstände (Sehschärfe) von Konsistenz des Orbitalfettes hinter dem Augapfel abhängig..
durch Normalisierung der Fettnahrung wieder besseres Sehvermögen.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"unnormale Kalkeinlagerungen, die an den Sinnesorganen stören können, sind auch, wie der
gesamte Kalkstoffwechsel stark vom Fettstoffwechsel abhängig (nach P. Desnuelle).." Budwig: 'Fettsyndrom'

"gekrümmte Form der essentiellen Fettsäuren bewirkt, daß sie sich nicht miteinander verknäulen können..
sind schlüpfrig, verstopfen nicht die Arterien - im Gegensatz zu den klebrigen, gerade geformten
gesättigten Fetten und den in den Koch- und Bratölen enthaltenen Transfettsäuren.." Herer/Bröckers S.100

"Entgiftung: Linol- und Linolensäure leicht negative Ladung.. neigen dazu sich in sehr dünnen Schichten
auszubreiten.. Giftstoffe an die jeweilige Oberfläche Haut, Magen-Darm-Trakt, Lungen transportieren,
wo diese Substanzen dann entfernt werden können.." Herer/Bröckers S.101

"Alpha-Liponsäure schützt Antioxidantien Vitamin C, E, Glutathion, Q10 vor Zerfall..
hilft Organismus von Giften (Quecksilber/Schwermetalle) und schädlichen Nebenprodukten
des Fettstoffwechsels
zu befreien.. Fähigkeit, Neuronen zu regenerieren.." Schreiber

"Ölpartikel lassen sich in einem Mikrocluster-Kolloid einschließen.. neg. Oberflächenladung..
neg. Zetapotential.. Aufnahme über das Lymphsystem.. die Leber umgehen.." Flanagan S.150

"Cholin: in der Lage Fette und Wasser zu verbinden.."

"Inositol: für Zellmembranen, Übertragung Nervensignale, Transport Fette, Fettstoffwechsel, Reifung Spermien.."

"in Samenölen gespeicherte elektrische Energie.. Sonnenenergie..
bei Tumoren fehlen elektrisch aufgeladene Fettsäuren.." Budwig: 'Krebs..' S.15
"diese Energie heilt den Krebs bzw. läßt ihn nicht entstehen.." Budwig: 'Krebs..' S.22
"in chirurgischer Klinik in Helsinki 90% Erfolg bei Anwendung der Budwigschen Erkenntnisse.." Budwig: 'Krebs..' S.31
"Prof. Brkki Halme: die Schulmedizin heilt Krebs nach 5 Jahren bei 16% aller Fälle
und Frau Dr. Budwig in 90% der Fälle.. werde erneut Nobelpreis beantragen.." Budwig: 'Krebs..' S.66

"lebenswichtige Photoelemente in den Samenölen.." Budwig: 'Krebs..' S.47

"Krebserkennung im Körper durch Papierchromatographie.." Budwig: 'Krebs..' S.70
"Blutproben von Personen mit Krebs, Diabetes, Lebererkrankung..
zeigten Mangel an Linolsäure (Omega-6), nötig für Zellmembran.." Budwig (Bonnie)

"Krebsheilung mit Linol- und Linolensäure.." Budwig: 'Krebs..' S.70

"Antikrebseffekt durch Kokosnussöl.."

"es gibt keinen wirksamen Faktor im Immunsystem außer der essentiellen Fettsäure.." Budwig: 'Krebs..' S.22

"elektronische Energie z.B. in Leinölfettsäuren.. vor allem im Gehirn hoch angereichert" Budwig: 'Krebs..' S.17
"lebensnotwendig: Linolsäure.. in 2-fachen Doppelbind. besonders viel elektr. Energie..
Sonnenblumenöl, Leinöl stark ungesättigt.. vor allem für die Gehirnfunktion.." Budwig: 'Krebs..' S.20

"Resonanzvorgänge stark beeinflußbar
+ durch äußere Einwirkung elektrischer/magnetischer Felder,
+ durch Photonen.." Budwig: 'Krebs..' S.106

"lebensnotwendige Fettsäuren mit 18 Gliedern in den Kohlenwasserstoffketten.." Budwig: 'Krebs..' S.17
"mit überhitztem Wasserdampf behandeltes Öl:
Querverbindungen schädlich für Fettstoffwechsel.. Gift.." Budwig: 'Krebs..' S.18

"falsche Fette/Ernährung blockieren Sauerstoffaufnahme/Nutzbarmachung:
dann nützen auch erhöhte Zufuhr und Vitamine nichts.." Budwig: 'Krebs..' S.13f
"naturgemäßes Vitamin C, A, B, E wichtig.. aber nicht in der Lage die
darniederliegende Sauerstoffaufnahme im Atemferment zu regulieren.." Budwig: 'Krebs..' S.47
"Vitaminzusätze z.B. Vitamin A, B, C, D und E können keine Hilfe leisten,
wenn die Atemfermente blockiert sind durch Antioxidationsmittel..
der Mensch braucht die elektronenreichen.. Kräfte,
in Samen
aufgebaut aus der Energie der Sonne.." Budwig: 'Krebs..' S.50

"Warmwasser, Kaltwasser, Homöopathie, Psychologie.. alles ist wichtig..
aber alles ist nichts, wenn dem Menschen das normale Atmen abgeschnitten wird
durch falsch haltbar gemachte Fette, die die Sauerstoffaufnahme behindern.." Budwig: 'Krebs..' S.48

"Fettstoffwechsel, Sauerstoffaufnahme und Atmung sind eng miteinander verbunden.." Budwig: 'Fettsyndrom'

"P.G. Seeger: Cardiolipin (=Fettstoff d. inneren Mitochondrienmembran) d. krebserzeugende Stoffe herausgelöst
-> strukturgebundene Fermente der Atmungskette aus Verankerung gerissen, inaktiviert, zerstört
-> Wasserstoff aus Nahrung nicht mehr verbrannt.. Zerstörung der Cytochromoxidase
-> Zelle kann Energiebedarf nicht mehr decken -> schaltet notgedrungen auf Gärung um.."

"essentielle Öle leicht zerstört durch Licht, Sauerstoff (Luft) und hohe Temperaturen.." Erasmus

"(Fett-)Säuren äußerst empfindlich.. können schnell in giftige Bestandteile zerfallen,
wenn man sie unter großer Hitze raffiniert.. Licht oder Luft aussetzt.." Herer/Bröckers S.101

"keine hydrogenierten Fette.." Budwig
"anhand Tropfen Blut Fette trennen/identifizieren..
hochtemperaturbehandelte Fischöle.. schädlich für Drüsensystem, Gift für Leber..
als Hochenergie-Schweinemastmittel verwendet zusammen mit Knochenmehl..
50% der gemästeten Schweine wurden blau und starben auf dem Weg ins Schlachthaus..
Ernährungsministerium wollte diese Fischöle 1955 verbieten.. noch heute erhältlich.." Budwig (Bonnie)

"unnatürliche Trans-Fette für längere Haltbarkeit gebackener/gebratener Waren..
in Margarine, Brot, Kuchen, Gebäck, Cracker.. Kennzeichnungspflicht in USA diskutiert..
könnte 17100 Herzattacken und 5600 Tote pro Jahr verhindern.." Bonnie

"Leinöl + Magnesium + Zink + B-Vitamine.. nicht alleine.."
"Leinöl + Cottage Cheese -> Fett wasserlöslich für Aufnahme durch den Körper.."
"bringt die Ladung zurück in den Körper.."
"diese essentiellen Fette nicht aus der Nahrung zu gewinnen.. vgl. Riesenliste.."
"Omegasentials=Leinsamen, Magnesium, B6, B12, Vitamin C, Vitamin E, Zink, Tuna-Öl.."

"Kokosnussöl: frische Früchte, organisch, keine Chemie/Bleiche/Härtung/Überhitzung..
bei Gewichtsproblemen, Herzerkrankungen, Diabetes, CFS, Morbus Crohn,
Verdauungsproblemen.. antibakteriell, antiviral, antifungal.. Schilddrüse, mehr Energie..
verjüngt Haut, beugt Falten vor.."

"Linomel/ELDI
+ aktivierend für die Atemfunktion der Zelle
+ zur Bildung von Hämoglobin -> Blutbildung.." Budwig: 'Krebs..' S.51

"Oswald Bartel: ionisierte Öle für äußere Anwendung.. ungesättigt.. bewahrt Energie besser als Wasser..
Energiefluß nimmt nach Anwendung zu.. Schmerzlinderung..
ungesättigte Öle negativ und positiv mit Edelsteinen ionisieren.. Öl in Kristallröhrchen ins Wasser
-> Trinken Flüssigkeit reguliert 14 Haupt- und 6 Nebenmeridiane.." Flanagan S.172f

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Hartenbach: "Die Cholesterin-Lüge. Das Märchen vom bösen Cholesterin" 2002

"Cholesterin lebensnotwendig.. es gibt kein 'böses' Cholesterin.. Cholesterinsenkung oft unnötig und schädlich.." Titelseite

"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormone.. Stresshormon Cortisol.." S.21

"industriell gesteuerte Falschaussagen über Cholesterin.." S.8

"Vergiftung von Kaninchen mit Cholesterin.. gewaltsame Steigerung Cholesterinspiegel 40 -> 1200mg/dl vergleichbar 7000-8000mg/dl beim Menschen.. Mensch würde so keine 8 Tage leben.." S.38f

"von der Industrie beauftragte/überwachte Statistiken.." S.37

"mit Mio-Beträgen erstellte Statistiken um alle realen Widersprüche zu unterdrücken.." S.39

"Statistiken so lange gebogen bis sie den Wunschvorstellungen der zahlenden Industrie entsprechen.." S.77

"Fehlwertung des Cholesterins als häufigste Ursache von Herz-/Kreislaufstörungen.." S.34

"der Normalwert des Cholesterins viel zu niedrig angegeben -> 80% der Erwachsenen für krank erklärt.." S.77

"von der Industrie betriebene Fälschungspropaganda des Cholesterinwerts.." S.34

"es ist auffällig dass die zu erreichenden Zielwerte für Cholesterin ständig nach unten korrigiert wurden damit ein immer größerer Teil der Bevölkerung behandlungsbedürftig erscheint.." S.164

"Pharmafirmen sponsorn Tagungen auf denen nur ihnen genehme Erkenntnisse vorgetragen werden.." S:115

"Pharmakonzerne unterdrücken Fakten in betrügerischer Absicht.." S.168

"der Versuch alle Menschen zu einer Cholesterinüberprüfung zu bewegen.." S.34

"die Behauptung daß 80% der Erwachsenen cholesterinkrank seien.." S.34

"bluffen mit Zahlen.. pausenlos überschwemmte Amerika mit manipulierten Statistiken die ganze Welt.. gefährliche Irreführung der Bevölkerung.. bewusster, gezielter, stillschweigend geduldeter Betrug.." S.37f

"kontroverse Diskussionen zum Thema unterdrückt.." S.79

"erstaunlich daß dieser Unsinn in Arztpraxen auf so wenig Widerspruch stieß und daß selbst gut ausgebildete Ärzte den Unsinn unterstützten.." S.38

"Apothekenumschau und Zeitschrift der Deutschen Herzstiftung offensichtlich gesponsort von der Pharmaindustrie.." S.145

"mit falschen Werten fast die gesamte erwachsene Bevölkerung für behandlungsbedürftig erklärt.." S.20

"das Drängen nach cholesterinsenkender Behandlung für jedermann.." S.34

"ein Schwarm von Vertretern überschwemmt mit Propagandaschriften die Arztpraxen.." S.143

"Ärzte mit Beratungs- und Referentenhonoraren 700-5000€ gewonnen.." S.143

"das Bestechungsbestreben der Pharmaindustrie kennt keine Grenzen.." S.143

"mit Cholesterin senkenden Medikamenten behandelten Patienten zum Dauerpatient machen.." S.19

"lebenslange Cholesterin senkende Behandlung durch medikamentöse Therapie.." S.35

"mit Cholesterin senkenden Medikamenten entwickelte die Pharmaindustrie ein Mrd-Geschäft.." S.19

"Cholesterinsenker Lovastatin von Merck.." S.39

"Beispiele wie Ärzte, medizinische Institutionen, Margarine- und Pharmaindustrie an der Anti-Cholesterin-Kampagne mitwirken.." S.39

"Auszeichnungen wie Heinrich-Wieland-Preis (Margarine-Industrie) oder Ernst-von-Bergmann-Plakette (Bayerische Ärztekammer) für umsatzfördernde Aussagen, Fortbildungskurse, Diskussionsveranstaltungen, Einfluss auf Gesetzgeber, Nobelpreiskomitee.." S.35f

"Verheimlichung der vielen Todesfälle und Krebsfälle durch Cholesterinsenker.." S.34f

"Todesfälle durch das Medikament Lipobay der Fa. Bayer.." S.14

"erst die Senkung des Cholesterinspiegels macht krank.." S.48

"das schmutzige Geschäft mit dem Cholesterin.." S.159

"eine Flut industriell gesteuerter Falschaussagen über Cholesterin überschwemmt seit über 50 Jahren weltweit die Bevölkerung.." S.17

"Amerika als Ursprungsland des Cholesterinschwindels.. Cholesterin-markierte Lebensmittel.." S.34

"Margarine- und Pharmaindustrie sponsort pseudomedizinische Institutionen wie Lipid-Liga, Arteriosklerosegesellschaften.. Irreführung der Öffentlichkeit.." S.16

"in diesem unseriösen Treiben sind das Fernsehen und die sogenannten Fachverbände wie Apothekenumschau, Lipid-Liga, Arteriosklerosegesellschaften, Deutsche Herzstiftung eingespannt.." S.152f

"es wiederholt sich daß das Fernsehen mit sogenannten Informations-Sendungen gefahrvolle Desinformation betreibt.." S.159

"manipulierte Statistiken.. Industrie sponsort irreführende Pseudowissenschaft.. Heinrich-Wieland-Preis.." S.10,14f

"manipulierte Broschüren mit der unwahren Behauptung Cholesterin sei die Hauptursache für Herzinfarkt und Arteriosklerose.." S.8

"die Berichte der Deutschen Herzstiftung sind erkennbar unseriös.." S.147

"Presse, Fernsehen und Rundfunk in den Fängen der Anti-Cholesterin-Mafia.. seriöse Wissenschaftler kommen nicht zu Wort.." S.14f,18

"pseudowissenschaftliche Quasseltanten im Fernsehen.. schmutziges Geschäft.." S.14

"Bestechungsgelder.." S.8

"weltgrößte und umfangreichste Irreführung im medizinischen Bereich.." S.8

"sich gegen diese Irreführung wehren.. die für die eigene Gesundheit notwendigen Schritte unternehmen.." S.9

"wissenschaftliche Publikationen die vor Cholesterin senkenden Medikamenten warnen.." S.9

"wichtigste Statistiken zu Cholesterinsenkern:
- Simvastatin-Studie, 4444 Personen: Cholesterinsenkung sinnlos, nicht indiziert..
- finnische multifaktorielle Studie, >2000 Personen: durch Senker 3x so viele Herzinfarkte, 1/3 mehr Tote..
- Helsinki-Herzstudie I 1987, 700 Personen: +40% tödliche Nebenwirkungen..
- Helsinki-Herzstudie II 1993: +50% tödliche Nebenwirkungen.. +43% Krebstodesfälle..
- Framingham-Studie, 4500 Personen: mehr Krebstodesfälle durch Senker..
- Clofibrat-Studie, >1000 Personen: mehr Krebstodesfälle durch Senker..
- National Heart, Lung, Blood-Institut, 650000 Personen: je mehr Cholesterin, umso weniger Krebs.." S.11

"Literaturverzeichnis.." S.173ff

Eiweiß (Protein)
"5 Formen von Eiweiß:
- Albumin 55-70%
- Gamma-Globulin 12-20%
- Beta-Globulin 10-15%
- Alpha-2-Globulin 5-10%
- Alpha-1-Globulin 2-5%.." S.121

"Bedeutung von Eiweiß als Antikörper (Infektionsabwehr) und Transportfunktion.." S.121

"zu niedrige Albuminwerte deuten auf Abwehrschwäche hin.." S.121

"HDL-Lipoprotein nimmt Cholesterin aus Nahrung/Zellen auf, transportiert es zur Leber.. 80% Bildung Gallensäuren, 20% Bildung freies Cholesterin.." S.22

"LDL-Lipoprotein nimmt das von der Leber gebildete Cholesterin -> führt es den Zellen zu.." S.22

Cholesterintransport
"Cholesterin im Blut nicht transportfähig, da als Lipid (Fettkörper) wasserunlöslich.. Bindung durch HDL-Protein und LDL-Protein.." S.69

"Lipoproteine transportieren das Cholesterin im Blut.." S.69

Cholesterinsenker gefährlich
"Senker reduzieren Fettsäuren und Vitamin A-Depot -> Störung Funktion Augen (Sehpurpur), Haut, Schleimhäute, Magen/Darm/Blase, Wachstum.." S.125

"da jede Zelle laufend Cholesterin benötigt führt Cholesterinsenkung zu Organversagen und krebsigen Entartungen.." S.68

"Senkung des Cholesterinspiegels auf unter 200mg/dl gefährlich.." S.84

"Nebenwirkungen von Cholesterinsenkern wie Kraftlosigkeit, Muskelschmerz, Gelenkbeschwerden, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Herabsetzung Leistungsfähigkeit (geistig/körperlich), Impotenz, Berufsaufgabe.." S.165

"durch Senkung Cholesterin weniger Cortisol -> Absinken Blutzucker, Muskelschwäche, Zittern, tödliches Koma.." S.67

"nicht weniger, sondern mehr Personen starben nach Cholesterinsenkung an Herzinfarkt.." S.93

"erschreckende Steigerung der Todesrate durch Lipidsenker.." S.95

"Absinken Kalium gefährlich wg. Blutdruckabfall, Minderung Herzleistung.. Kaliumabsturz häufige Todesursache.." S.67

"Geschäfte mit Lipidsenkern sind Geschäfte auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung.." S.120

Opfer der Irreführung
"300 Leserbriefe zu Gesundheitsgefahren durch Cholesterinsenker.." S.48

"immer derselbe Ablauf: Arztbesuch, Test Cholesterin.. bei >200mg/dl angeblich cholesterinkrank, Prognose Herzinfarkt.. Patient in Angst und Schrecken versetzt.. Diät und Cholesterinsenker.." S.49f

"Sportsfreund aus Tennisclub.. Cholesterintest zeigt 360mg/dl.. angeblich gesundheitsgefährdend.. Hungerdiät, Cholesterinsenker.. nach wenigen Wochen krank, stets müde/abgeschlagen, weniger geistige/körperliche Kraft.. liest Buch über Cholesterinlüge, setzt Senker ab, erholt sich rasch, wieder kraftvoll, guter Dinge, keine Beschwerden mehr.." S.48f

"Frau, 62 Schauspielerin.. aktiv, lebensfroh, spielfreudig beim Tennis.. Arztbesuch, angeblich zu hohes Cholesterin, Gefäßgift.. Diät und Senker.. plötzlich krank, Unwohlsein, Müdigkeit, weniger schnell beim Spiel, lichtempfindlich, leicht ermüdbar, kraftlos.. angeblich alles wg. zu hohem Cholesterin.. Cholesterin 240mg/dl, also vollkommen normal.. Behandlung gestoppt.. wenige Wochen danach wieder lebenslustig, fröhlich.." S.50

"von Hausärztin Cholesterinwerte 220-280mg/dl als zu hoch bezeichnet.. angeblich bald Schlaganfall, Herzinfarkt zu befürchten.. Cholesterinsenker Soris.. beträchtliche Nebenwirkung Müdigkeit, Muskelschwäche, Gelenkbeschwerden.. Buch gelesen, Sortis abgesetzt.. rasch erholt.. Hausärztin ungehalten.." S.144f

"gegen den WIllen des Hausarztes Cholesterinsenker abgesetzt.. in kurzer Zeit störende Nebenwirkungen beseitigt.." S.145

"Kardiologe fordert regelmäßig Cholesterinwert feststellen zu lassen.. soll angeblich unter 100mg/dl liegen, sonst Dosierung Senker erhöhen.. Nebenwirkungen Schlaflosigkeit, starke Schmerzen in Beinmuskeln, Gelenken, Kraftlosigkeit, Unwohlsein, Erinnerungslücken.. typische Nebenwirkungen.. Sortis abgesetzt.. Opfer der Pharmamafia und der beeinflussten Ärzte.." S.146

"Nebenwirkungen Cholesterinsenker Muskelschwäche, Gelenkschmerzen, Unsicherheit im Gehen, Zittern, Gedächtnis- und Konzentrationsschwäche, nachlassende Potenz.. nach Absetzen wieder kerngesund.." S.146f

"Frau, 70, seit Jahrzehnten gesund.. bei Cholesterin 270mg/dl zu Senker überredet.. erhebliche Nebenwirkungen.. Buch gelesen, Senker abgesetzt, von Nebenwirkungen befreit.." S.147

"nach Einnahme Atorvastatin rechtsseitige Schmerzen im Brustkorb, zunehmend stärker.. abgesetzt.." S.148

"56 Jahre, Cholesterin 210mg/dl.. Hausarzt drängt zu Cholesterinsenker.. andere Ärzte ebenso.." S.148f

"vom Hausarzt empfohlene Behandlung mit Cholesterinsenker Zocor.." S.149

"mit 20mg/Tag Cholesterinsenker Sortis gefüttert.. schmerzhafte Nebenwirkungen.. Ärzte wollen keine Klagen hören, sind eingeschworen auf Senker als angeblich dringend erforderliche Maßnahme.." S.150

"bei 180mg/dl Cholesterin 20mg/Tag Sortis.. nach 3 Monaten abgesetzt wg. Nebenwirkungen.. Hausärztin droht mit Tod.. aus Angst wieder Sortis.. von Woche zu Woche schlechter.. kraftlos, Beinschmerzen, Muskelschwund.. Buch gelesen, Tabletten in den Müll, anderen Arzt gesucht.." S.150

"mit 28 Jahren Cholesterin angeblich erhöht.. geweigert Senker zu nehmen.. mit 57 beste Gesundheit.. bei 200mg/dl drängt Hausarzt zu Sortis.. bald müde, alt, schlapp.. Buch gelesen, Sortis abgesetzt.." S.154

"mit Cholesterinsenker Muskelschmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit.. nach Absetzen verschwinden die Symptome.." S.155


Symptome A-Z

Allergie, allergischer Schock
"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormon Cortisol.. Stresshormon.. aktiviert Glukose, Kalium.. Antiallergikum, zur Schockbekämpfung.. erhöht Blutgerinnung.. stabilisiert Herz-Kreislauf.. steigert Blutdruck.. bremst Zellwucherung.." S.53

Arteriosklerose
"arteriosklerotische Plaques fibrozellulärer Natur.. max. Cholesterineinlagerung 1%.." S.22

"Cholesterin hat keinen Einfluss auf Entwicklung Arteriosklerose oder Herzinfarkt.." S.12

"bei hohem Cholesterin Tod nicht durch Arteriosklerose, Herzinfarkte, Schlaganfall, sondern durch Unterversorgung der Zellen mit Cholesterin.." S.24

"Vergiftung von Kaninchen mit Cholesterin.. alle Organe mit Cholesterin infiltriert, Gefäße lange davon verschont.. erst im Endstadium Cholesterinablagerung in Gefäßen, keine arteriosklerotische Art.." S.39

Blutfette
"im Blut wird Gesamtgehalt an Cholesterin gemessen.. LDL-Komplex + HDL-Komplex.." S.71

"Gesamtwert Cholesterin Erwachsene im Mittel 250mg/dl.. bei körperlicher Belastung 300-350mg/dl.." S.72

"Cholesterinspiegel altersabhängig:
10-19: Mittelwert 175mg/dl.. oberer Grenzwert 230mg/dl
25-29: Mittelwert 198mg/dl.. oberer Grenzwert 270mg/dl
40-59: Mittelwert 250mg/dl.. oberer Grenzwert 350mg/dl.." S.72

"tägliche teilweise erhebliche Schwankungen des Cholesterinspiegels.." S.73

"sporadische Cholesterinmessungen sagen gar nichts aus.." S.74

Blutdruck
"Cortisol beeinflusst Mineralien Kalium, Natrium für Spannkraft Muskulatur, Gefäße -> Sicherung Blutdruck, Herzleistung.." S.57

Cholesterin
"Eiweiß-, Hormon- und Elektrolythaushalt sind cholesterinabhängig.." S.59

"von der Leber gebildetes Cholesterin.." S.22

"Cholesteringehalt im Blut weitgehend von der Leber reguliert.." S.23

"hohes Cholesterin wenn Zellen das für sie erforderliche Cholesterin nicht ausreichend aufnehmen können.." S.23

"bei hohem Cholesterin Tod nicht durch Arteriosklerose, Herzinfarkte, Schlaganfall, sondern durch Unterversorgung der Zellen mit Cholesterin.." S.24

"HDL-Lipoprotein nimmt Cholesterin aus Nahrung/Zellen auf, transportiert es zur Leber.. 80% Bildung Gallensäuren, 20% Bildung freies Cholesterin.." S.22

"LDL-Lipoprotein nimmt das von der Leber gebildete Cholesterin -> führt es den Zellen zu.." S.22

"HDL und LDL sind keine Cholesterine sondern aus Eiweiß (Protein) bestehende Transportsubstanzen.." S.22

"HDL-Lipoprotein-Cholesterin-Komplex und LDL-Lipoprotein-Cholesterin-Komplex.." S.22

"Cholesterin als Grundsubstanz Gallensäuren -> Fettverdauung, Stuhlgang.." S.54

"Cholesterin als Grundsubstanz Mitochondrien, Zellmembranen -> Zellenergie.." S.54

"Cholesterin als Grundsubstanz für alle Körperzellen.." S.67

"Cholesterin garantiert Lebensdauer, ordnungsmäßige Teilung Zellen, schützt vor krebsartiger Entartung.." S.67

"mit Cholesterin das Leben in allen Bereichen reguliert, stabilisiert.." S.62

Energie
"Cholesterin als Grundsubstanz Mitochondrien, Zellmembranen -> Zellenergie.." S.54

"Cortisol mobilisiert Glukose aus Energiedepots.." S.54

"Glukose als Grundsubstanz für geistige/körperliche Aktivität des Lebens.." S.67

"körperliche/geistige Belastung -> Mehrproduktion von Cortisol.. bei Sport, Operation das 2-fache bis 4-fache.. bei Extrembelastung, Spitzensport, Verbrennungen, Thorax-OP bis 10-facher Normalwert.." S.55

"postoperativer Cortisolanstieg zur Mobilisierung Energie aus Zucker.." S.55

"Cortisolanstieg löst Mehrproduktion Cholesterin in Leber aus.." S.55

"postoperativer Cholesterinanstieg zur Bereitstellung Energie, Wundheilung, Stabilisierung Herz-Kreislauf.." S.55

Fettsucht
"Kohlehydrate besonders zu empfehlen heißt Fettsucht, Bluthochdruck, Kreislaufstörungen fördern.." S.29

Fruchtbarkeit
"Cholesterin als Grundsubstanz Sexualhormone.." S.53

"durch Cholesterinsenker Schwächung Vitalität Mann bis zur Impotenz.. Schwächung Fruchtbarkeit Frau.." S.21

Gelenke
"Cholesterin als Grundsubstanz für Vitamin D -> Aufbau Knochen, Gelenke.." S.54

Herz-Kreislaufstörungen
"Cholesterin hat keinen Einfluss auf Entwicklung Arteriosklerose oder Herzinfarkt.." S.12

"Lipidsenker verringern die Herzinfarktrate nicht.." S.86

"nicht weniger, sondern mehr Personen starben nach Cholesterinsenkung an Herzinfarkt.." S.93

"zu niedriger Cholesterinspiegel kann zum tödlichen Kreislaufversagen führen.." S.139

"keine Untersuchung der Ursachen von Herz-Kreislaufstörungen wie Bluthochdruck, Fettsucht, Dauerstress, Eiweißdefizit, Vitamin C-Defizit für die Statistiken.." S.37

Hormone
"Vitamin C als Grundsubstanz für Bildung Cortisol in Nebenniere.." S.62

"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormone.. Stresshormon Cortisol.." S.21

"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormone, Vitamin D3, Gallensäuren etc.." S.37

"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormon Cortisol.. Stresshormon.. aktiviert Glukose, Kalium.. Antiallergikum, zur Schockbekämpfung.. erhöht Blutgerinnung.. stabilisiert Herz-Kreislauf.. steigert Blutdruck.. bremst Zellwucherung.." S.53

"durch LDL-Lipoprotein transportiertes Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormone, Vitamin D3, Gallensäuren, Mitochondrien, Zellmembranen.." S.22f

"Cholesterin als Grundsubstanz Sexualhormone -> Aufbau Muskeln, Knochen.. Regulierung Schlafbedürfnis.." S.53f

"Sexualhormone für
- Potenz Mann,
- Fruchtbarkeit Frau,
- Eiweißaufbau Muskulatur (Anabolika, Dopingmittel),
- Eiweiß/Kalkeinbau Skelett (Verhütung Osteoporose),
- Regulierung Schlaf (Narkosemittel).." S.58

"männliche Sexualhormone Androstendion, Androsteron, Testosteron.." S.58

"weibliche Sexualhormone Östron, Östradiol, Östriol.." S.58

"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormon Aldosteron.. reguliert Mineralstoffwechsel (Elektrolyte).." S.54

"Cholesterin als Grundsubstanz für Vitamin D -> Aufbau Knochen, Gelenke.." S.54

Hypercholesterinämie
"selbst die angeborene - auf Fehlanlage der Zellen beruhende - Hypercholesterinämie kann mit Cholesterinsenkern nicht beeinflusst werden.. ständig steigender Cholesterinspiegel.." S.64

Immunsystem
"postoperative Reduzierung der Cholesterinproduktion durch Senker hätte verheerende Folgen durch Schwächung der Abwehrfunktionen.." S.56f

"zu niedrige Albuminwerte deuten auf Abwehrschwäche hin.." S.121

Impotenz
"durch Cholesterinsenker Schwächung Vitalität Mann bis zur Impotenz.." S.21

"Viagra nicht imstande erloschene Sexualfunktion wieder in Gang zu setzen.. über 100 Nebenwirkungen.. Sehstörungen, Schleimhautschwellungen, Durchfälle.." S.61

Knochen
"Vitamin D aus Cholesterin unter der Haut durch Sonnenlicht in aktives 7-Dihydrocholesterin umgewandelt.. Aufbau Skelettsystem.." S.63

"Cholesterin als Grundsubstanz für Vitamin D -> Aufbau Knochen, Gelenke.." S.54

"bei Mangel an Vitamin D Kalkverarmung der Knochen, Osteoporose, Rachitis.." S.63

"Cholesterin als Grundsubstanz Sexualhormone -> Aufbau Muskeln, Knochen.. Regulierung Schlafbedürfnis.." S.53f

Krebs
"alle Krebserkrankten mit sehr niedrigem Cholesterinspiegel.. Prof. Walli Uniklinikum Großhadern.." S.68

"da jede Zelle laufend Cholesterin benötigt führt Cholesterinsenkung zu Organversagen und krebsigen Entartungen.." S.68

"eine Cholesterin-Unterversorgung begünstigt Krebsentstehung.." S.65

"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormon Cortisol.. Stresshormon.. aktiviert Glukose, Kalium.. Antiallergikum, zur Schockbekämpfung.. erhöht Blutgerinnung.. stabilisiert Herz-Kreislauf.. steigert Blutdruck.. bremst Zellwucherung.." S.53

"hohe Cholesterinwerte verbunden mit hoher Lebenserwartung und geringer Krebshäufigkeit.." S.12

"Senkung des Cholesterinspiegels verbunden mit zahlreichen Todesfällen und mehr Krebs.." S.12

"wird der Cholesterinspiegel gesenkt nimmt die Krebshäufigkeit zu.." S.26

Lebenserwartung
"hohe Cholesterinwerte verbunden mit hoher Lebenserwartung und geringer Krebshäufigkeit.." S.12

"Senkung des Cholesterinspiegels verbunden mit zahlreichen Todesfällen und mehr Krebs.." S.12

Leistungsfähigkeit
"durch Cholesterinsenker erhebliche Minderung geistige/körperliche Leistungsfähigkeit.. Schwächung Vitalität Mann bis zur Impotenz.. Schwächung Fruchtbarkeit Frau.. Störung Aufbau Muskulatur, Skelettsystem.. Verschiebung Elektrolythaushalt.." S.21

Müdigkeit
"Cholesterin als Grundsubstanz Sexualhormone -> Aufbau Muskeln, Knochen.. Regulierung Schlafbedürfnis.." S.53f

"durch Cholesterinsenker erhebliche Minderung geistige/körperliche Leistungsfähigkeit.." S.21

Muskulatur
"Cholesterin als Grundsubstanz Sexualhormone -> Aufbau Muskeln, Knochen.. Regulierung Schlafbedürfnis.." S.53f

"Glukose als Grundsubstanz für geistige/körperliche Aktivität des Lebens.." S.67

"Cortisol setzt Glukose und Mineralien frei.." S.67

"Kalium für Tonus, Spannkraft der Muskulatur Skelettsystem, Gefäße am Herz, Darm.." S.67

"Kalium reguliert, stabilisiert Herz- und Kreislauffunktion.." S.67

"Cortisol beeinflusst Mineralien Kalium, Natrium für Spannkraft Muskulatur, Gefäße -> Sicherung Blutdruck, Herzleistung.." S.57

Operation
"postoperativer Cholesterinanstieg zur Bereitstellung Energie, Wundheilung, Stabilisierung Herz-Kreislauf.." S.55

"unnsinnig sofort nach jeder Operation Cholesterinsenker einzusetzen.." S.56

"postoperative Reduzierung der Cholesterinproduktion durch Cholesterinsenker hätte verheerende Folgen durch Schwächung der Abwehrfunktionen.." S.56f

"bei Operation bei 20% Albuminverlust Wundinfektionen, Wundheilungsstörungen, Nahtinsuffizienzen, Kreislaufstörungen oft mit tödlichem Ausgang die Folge.." S.122

"Operationen verboten wenn nicht vorher Albuminmangel durch Infusion behoben wurde.." S.121

"ohne Auffüllung Eiweißdefizit absolutes Operationsverbot.." S.123

Organversagen
"da jede Zelle laufend Cholesterin benötigt führt Cholesterinsenkung zu Organversagen und krebsigen Entartungen.." S.68

Schlaf
"Cholesterin als Grundsubstanz Sexualhormone -> Aufbau Muskeln, Knochen.. Regulierung Schlafbedürfnis.." S.53f

Stress
"Cholesterin als Grundsubstanz für Steroidhormone.. Stresshormon Cortisol.." S.21

"alle Belastungen (geistig/körperlich) wie Sport, Krankheit, Unfallschäden, Operation führen zu Erhöhung Stresshormon Cortisol und damit Grundsubstanz Cholesterin.." S.21

Transplantation
"schwerer Eingriff Transplantation steigert Cortisol und Grundsubstanz Cholesterin erheblich.." S.56

"unnsinnig sofort nach jeder Operation Cholesterinsenker einzusetzen.." S.56

Verbrennungen
"bei schweren Verbrennungen Dauerstress, Eiweißverlust, reduzierte Cholesterinerzeugung.. 10-15 Eier pro Tag per Magensonde lebensrettend.." S.122

Verdauung
"Cholesterin als Grundsubstanz Gallensäuren -> Fettverdauung, Stuhlgang.." S.54

Verstopfung
"bei zu wenig Cholesterin zu wenig Gallensäure -> zu wenig Koprosterin -> Darmträgheit, Verstopfung.." S.62

Zellen
"Cholesterin als Grundsubstanz für alle Körperzellen.." S.67

(herausgeschrieben 8.-10.2.2021 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2021 Weisser
Impressum
email www.mweisser.50g.com