Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Vitamin K - Zitate 1
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate
•  Zitate aus Pies: Vitamin K2. Vielseitiger Schutz vor chronischen Krankheiten
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Blut Vitamin A Vitamin C Vitamin E Öle/Fette Vitalstoffe

"Vitamin K als Cofaktor bei der Aktivierung von Proteinen.." Pies S.12

"Mangel an Vitamin K (K1) löst Blutungen Haut/Muskeln aus.. Henrik Dam 1934.." Pies S.11

"bei Mangel an Vitamin K2 Arteriosklerose, Osteoporose.." Pies S.7

"für Vitamin C-Aktivität muss vorhanden sein Ascorbinsäure + Kofaktoren in korrekter Menge wie
Ascorbinogen, Bioflavonoide, Rutin, Tyrosinase, Vitamin J, Vitamin K, Vitamin P, mineralische Ko-Faktoren..
Ascorbinsäure ist ein Isolat, ein Teil von natürlichem Vitamin C.."

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Pies: "Vitamin K2. Vielseitiger Schutz vor chronischen Krankheiten" 2015

"Vitamin K1 und K2 in 30er Jahren entdeckt.." S.10

"Mangel an Vitamin K (K1) löst Blutungen Haut/Muskeln aus.. Henrik Dam 1934.." S.11

"Blutungsneigung Neugeborene = Morbus haemorrhagicus neonatorum durch Vitamin K (K1) behandelbar.." S.11

"Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren VII, IX, X.." S.12

"Blutgerinnungsfaktoren die am besten bekannten Proteine die von Vitamin K abhängen.." S.28

"Vitamin K als Cofaktor bei der Aktivierung von Proteinen.." S.12

"1943 Nobelpreis Henrik Dam für Entdeckung Vitamin K (K1).. vgl. Suttie 2009, Ferland 2012.." S.10 (Suttie: "Vitamin K in Health and Disease" CRC Press 2009
Ferland: "The discovery of vitamin K and its clinical applications" Ann Nutr Metab 61,3 213-218 2012)

"1943 Nobelpreis Edward Doisy für Entdeckung chemische Natur Vitamin K (K1).." S.12

"Entdeckung Vitamin K2.. Masterjohn 2009, Rheaume-Bleu 2012.." S.10 (Masterjohn: "On the trail of the elusive X-factor: A sixty-two-year-old mystery finally solved" Wise Traditions in Food, Farming and the Healing Arts 2007)

"Vitamin K1 und Vitamin K2 eng verwandt.. völlig unterschiedliche Hauptaufgaben im Körper.." S.7

"Vitamin K1 wichtige Rolle bei Blutgerinnung.. bei Mangel Blutungsneigung.." S.7f

"Vitamin K2 reguliert Kalziumhaushalt -> gesunde Knochen, gesunde Zähne, verhindert Kalziumablagerungen in Blutgefäßen und Weichgewebe.." S.7

"bei Mangel an Vitamin K2 Arteriosklerose, Osteoporose.." S.7

"ausreichend Zufuhr Vitamin K2 schützt vor Knochenbrüchen, Herzinfarkt.. Kalkablagerungen teilweise rückgängig machen, Knochen bei Osteoporose verbessern.." S.7f

"Vitamin K2 hat Bedeutung bei vielen Alterskrankheiten und Krebs.." S.8

"Herzinfarkt durch schleichende Arterienverkalkung.." S.8

natürliche Ernährung
"Menschen mit natürlichen Ernährungsgewohnheiten tadelloses Gebiß, symmetrische ausgewogene Gesichtszüge und Gesichtsproportionen, keine Fehlstellungen der Zähne.." S.13f

bearbeitete moderne Nahrung
"ab ~1890 praktiziert Dr. Weston Price ~50 Jahre in Cleveland, Ohio als Zahnarzt.. bereist ganze Welt.. untersucht Ursache von Karies, chronischen Erkrankungen.. Einfluß bearbeiteter moderner Nahrung auf Karies/Zivilisationserkrankungen.. Verlust natürliche Widerstandskraft durch stark bearbeitete Nahrungsmittel.. Masterjohn 2009, Price 2010, Price 2011, Rheaume-Bleu 2012.." S.13 (Masterjohn: "On the trail of the elusive X-factor: A sixty-two-year-old mystery finally solved" Wise Traditions in Food, Farming and the Healing Arts 2007)

"bei moderner Nahrung wie Weißmehl, raffinierter Zucker, Pflanzenfette, Dosenkonserven fehlt etwas -> moderne Krankheiten, Karies, Zahnfehlstellungen.. fettlöslicher Faktor 'Activator X' in Fischeiern, Eidotter, Innereien, Butterfett, Lebertran.. Price 2011.." S.14f

"Mangel an Vitamin K1 eher selten.. erhöhte Blutungsneigung.." S.8

"Mangel an Vitamin K2 - dem 'Activator X' von Price - führt zur Entkalkung von Zähnen, Knochen und zur Verkalkung von Blutgefäßen.. als Folge faulen die Zähne, Knochen brechen und Adern verstopfen.." S.16

"Entschlüsselung chemische Struktur von 'Activator X' durch McKee et al 1939.." S.16 (McKee, Binkley, MacCorquodale, Thayer, Doisy: "The isolation of vitamins K1 and K2" J Am Chem Soc 61,5 1295 1.5.1939)

"2007 wird 'Activator X' als Vitamin K2 identifiziert.. Vergleichstabelle.. Masterjohn 2009.." S.15,17 (Masterjohn: "On the trail of the elusive X-factor: A sixty-two-year-old mystery finally solved" Wise Traditions in Food, Farming and the Healing Arts 2007)

"Härtung von Pflanzenfetten eine der vielen Todsünden der industriellen Nahrungsmittelverarbeitung.. Margarineherstellung, Frittierfette für Pommes frites, Backwaren, Kartoffelchips etc.." S.97

"durch Fetthärtung wertvolle Doppelbindungen aufgebrochen -> gefährliche Transfette entstehen.. aus Vitamin K1 (Phyllochinon) wird Dihydrophyllochinon DHP.. Troy et al 2007, Suttie 2009, Rheaume-Bleu 2012.." S.97 (Troy, Jacques, Hannan, Kiel, Lichtenstein, Kennedy, Booth: "Dihydrophylloquinone intake is associated with low bone mineral density in men and women" Am J Clin Nutr 86,2 504-508 8.2007
Suttie: "Vitamin K in Health and Disease" CRC Press 2009)

"Dihydrophyllochinon DHP gefährlich weil es Vitamin K1 ähnelt, aber nicht seine Rolle als Cofaktor einnehmen kann -> mehr nicht aktivierte Proteine wie Osteocalcin, MGP -> fehlerhafte Kalziumverteilung.." S.97

"je stärker verarbeitet umso mehr natürliches Vitamin K1 geht verloren:
+ Sojabohnenöl unbearbeitet: 314ug/100g Phyllochinon + 1ug/100g Dihydrophyllochinon DHP
+ Sojabohnenöl mäßig bearbeitet: 71ug/100g Phyllochinon + 85ug/100g DHP
+ Sojabohnenöl stark bearbeitet: 1ug/100g Phyllochinon + 52ug/100g DHP.." S.97

"Nahrungsmittel mit viel Dihydrophyllochinon DHP wirken negativ auf Mineralisierung Knochen.." S.98

Medikamente
"Arzneimittel wie Antibiotika können Darmflora zerstören -> Mangel an Bakterien die Vitamin K2 produzieren.." S.105

"medikamentöse Hemmung der Blutgerinnung durch Gerinnungshemmer.." S.43

"Einnahme von Gerinnungshemmern kann Arterienverkalkung und Knochenverlust zur Folge haben.." S.43

"Antikoagulantien wie Cumarin blockieren Recycling von Vitamin K.." S.105

Vitamin K-abhängige Proteine
"Vitamin K-abhängige Proteine für Blutgerinnung:
+ Faktor II (Prothrombin) in der Leber
+ Faktor VII in der Leber
+ Faktor IX in der Leber
+ Faktor X in der Leber
+ Protein C in Leber usw.
+ Protein S (Antikoagulationsprotein S) in Leber usw.
+ Protein Z in Leber usw.
+ Protein Gas6 (Growth arrest specific gene 6) in glatten Muskeln, Endothel.." S.31

"Vitamin K-abhängige Proteine für Knochen, Knorpel, Gefäßgewebe:
+ Osteocalcin in Knochen, Zähne
+ Matrix-Gla-Protein MGP in Knochen, Knorpel, Gefäßgewebe.." S.31

"Vitamin K-abhängige Proteine für Organentwicklung, Wundheilung:
+ Periostin in diverse Gewebe.." S.31

"Vitamin K-abhängige Proteine für Rolle bei Krebs:
+ TGF-ß (Transforming growth factor beta) in diverse Gewebe
+ Periostin in diverse Gewebe.." S.31

"Vitamin K-abhängige Proteine für Carboxylierung:
+ Gamma-Carboxylase in diverse Gewebe.." S.31

"Vitamin K-abhängige Proteine unklarer Bedeutung:
+ PRGP1, PRGP2 (Prolin-reiche Gla-Proteine) in diverse Gewebe
+ TMG1, TMG2 (Transmembran-Gla-Proteine) in diverse Gewebe.." S.31

"Osteocalcin für gesunde Knochen, Zähne.." S.34

"MGP (Matrix-Gla-Protein) für glatte Blutgefäße.." S.35

"Gas6 (Growth arrest specific gene 6) und Protein S (Antikoagulationsprotein S) spielen wichtige Rolle bei Entzündungsprozessen, Blutgerinnung, Krebs.." S.37

"TGF-ß (Transforming growth factor beta) beeinflusst Zell-Wachstum/Differenzierung.. Immunsystem, Diabetes, Krebs.." S.37

"Wachstumsfaktor Gas6 (Growth arrest specific gene 6) schützt vor Zelltod (Apoptose).." S.37

Aktivierung durch Vitamin K
"durch Vitamin K bewirkter Aktivierungsprozess (Gamma-Carboxylierung).. unterschiedliche Proteine aktiviert -> unterschiedliche Stoffwechselprozesse wie Blutgerinnung, Arteriosklerose, Osteoporose, Krebs usw. beeinflusst.." S.28

"inaktives Matrix-Gla-Protein MGP durch Vitamin K2 aktiviert.. Schlieper 2011.." S.76f (Schlieper, Westenfeld, Krüger, Cranenburg, Magdeleyns, Brandenburg, Djuric, Damjanovic, Ketteler, Vermeer, Dimkovic, Floege, Schurgers: "Circulating nonphosphorylated carboxylated matrix gla protein predicts survival in ESRD" J Am Soc Nephrol 22,2 387-395 2.2011)

"Vitamin K verliert bei der Aktivierung von Proteinen 2 Elektronen (Oxidation).. wird mit Hilfe des Enzyms Vitamin K-Epoxid-Reduktase VKOR durch Aufnahme von 2 Elektronen wieder reduziert.." S.29

"Gerinnungshemmer wie Marcumar hemmen Enzym Vitamin K-Epoxid-Reduktase VKOR -> weniger Vitamin K -> mehr inaktive Gerinnungsproteine.." S.29

Messmethoden
"2 Messmethoden zur Bestimmung Blutgerinnungsstatus
+ Quick-Wert in %: Armand James Quick, Wisconsin 1935
+ INR (international normalized ratio).." S.41

"je höher der Quick-Wert und je niedriger INR umso größer das Thrombose-Risiko.." S.41

Vitamin K
"gewebespezifisch unterschiedliche Aufgaben von Vitamin K1, K2.." S.67

"unterschiedliche Bioverfügbarkeit Vitamin K1, K2 in verschiedenen Geweben.." S.67

"unterschiedliche Verwertbarkeit Vitamin K1, K2 im enzymatischen Prozess der Gamma-Carboxylierung.." S.67

Vitamin K1
"Vitamin K1 für Blutgerinnung.. grünes Blattgemüse, Pflanzenöle, fermentiertes Gemüse.." S.33

"viel Salat und Gemüse.. Hauptquellen für Vitamin K1.." S.66

Vitamin K2
"Vitamin K2 in Käse, Fleisch usw.." S.66

"in der Arterienwand 3x mehr Vitamin K2 als Vitamin K1.. in Leber umgekehrt.." S.67

"Vitamin K2 für korrekte Kalziumeinlagerung.. Leber, Fleisch, Eigelb, Käse, Butterschmalz, Darmbakterien.." S.33

"schützender Effekt Vitamin K2 auf Arteriosklerose, koronare Herzkrankheiten.. Kaneki et al 2001, Ikeda et al 2006, Knapen et al 2007, Hirao et al 2008.." S.66 (Kaneki, Hodges, Hedges, Hosoi, Fujiwara, Lyons, Crean, Ishida, Nakagawa, Takechi, Sano, Mizuno, Hoshino, Miyao, Inoue, Horiki, Shiraki, Ouchi, Orimo: "Japanese fermented soybean food as the major determinant of the large geographic difference in circulating levels of vitamin K2: possible implications for hip-fracture risk" Nutrition 17,4 315-321 4.2001
Ikeda, Iki, Morita, Kajita, Kagamimori, Kagawa, Yoneshima: "Intake of fermented soybeans, natto, is associated with reduced bone loss in postmenopausal women: Japanese Population-Based Osteoporosis (JPOS) Study" J Nutr 136,5 1323-1328 5.2006
Knapen, Schurgers, Vermeer: "Vitamin K2 supplementation improves hip bone geometry and bone strength indices in postmenopausal women" Osteoporos Int 18,7 963-972 7.2007
Hirao, Hashimoto, Ando, Ono, Yoshikawa: "Response of serum carboxylated and undercarboxylated osteocalcin to alendronate monotherapy and combined therapy with vitamin K2 in postmenopausal women" J Bone Miner Metab 26,3 260-264 2008)

"in zahlreichen Studien festgestellt dass hoher/regelmäßiger Natto-Verzehr Hüftgelenksfrakturen verringert.." S.52

Medikamente verarmen an Vitamin K
"Einnahme von Gerinnungshemmern kann Arterienverkalkung und Knochenverlust zur Folge haben.." S.43

"durch höhere Cumarin-Dosierung bei Ratten tödliche Blutungen ausgelöst.. Rattengift.." S.43

Bedarf an Vitamin K decken
"pflanzliche Lebensmittel sind eher Quellen für Vitamin K1, tierische Lebensmittel liefern Vitamin K2.." S.42f

"bakteriell fermentierte pflanzliche Lebensmittel wie Sauerkraut, Natto enthalten viel Vitamin K2.." S.43,87

"als Quelle für Vitamin K Futterpflanze Luzerne (Alfalfa), gereinigtes Fischmehl.." S.12

"gelbes Öl aus Luzerne (Alfalfa).. Vitamin K1.." S.12

"kristalliner Fischmehlextrakt.. Vitamin K2.." S.12

"aus Bakterien (Mycobacterium tuberculosis) blutstillendes Phthiol isoliert.." S.12

"Lebensmittel nutzen die Bedarf an Vitamin K2 decken helfen.." S.9

"0.13-0.63mg Vitamin K1 im Verdauungstrakt.. Suttie 2009.." S.23 (Suttie: "Vitamin K in Health and Disease" CRC Press 2009)

"0.3-5.1mg Vitamin K2 im Verdauungstrakt gebildet (meist im Dickdarm).. anaerobe Bakterien Bacteroides fragilis, Eubacterium, Propionibakterium, Arachnia.." S.22f

"durch Fermentation (Bakterien) Vitamin K1 in Vitamin K2 umgewandelt.." S.23f

"viel 'Activator X' in Öl aus Lebertran und Butterfett (Milch von Kühen mit schnellwachsendem grünen Gras).. Erfolge bei Karies, schlecht heilenden Knochenbrüchen.. Weston Price.." S.15

"zu bedenken dass heutige Butter kaum noch mit dem ursprünglichen Produkt vergleichbar ist.. wg. der unnatürlichen Haltung der Milchkühe fehlen wichtige Inhaltsstoffe.." S.93

"Butterschmalz ist konzentriertes Butterfett in dem auch die fettlöslichen Vitamine konzentriert sind.." S.93

"eine Form von Butterschmalz ist Ghee-Butter.. in Indien, Pakistan traditionell durch Schmelzen/Sieden hergestellt.. Bedeutung in ayurvedischer Medizin.." S.93

"gelbe Farbe (Betakarotin) als Qualitätsmerkmal guter Butter falls nicht künstlich gefärbt.." S.94

"Zusammenhang Jahreszeiten, Grasfütterung von Nutztieren und Herzinfarktrate.." S.15

"Natto als Spezialität für Mönche, Samurai, Adel.. Krisennahrung in Kriegszeiten.. Kraft, Ausdauer, Immunisierung für Soldaten.." S.95

"traditionelle Herstellung Natto:
+ gekochte Sojabohnen in Reisstroh wickeln
+ über Nacht an warmen Ort stellen
+ Heubazillus Bacillus subtilis natto fermentiert Eiweiß der Sojabohnen bei ~40°C
+ 1-2 Tage warten.." S.95

"Nattoherstellung: man kann das Reisstroh sparen und die Bakterienkultur einfach kaufen.." S.95

"Natto enthält B-Vitamine, Vitamin K2, Dipicolinsäure, Pyrazin, krebshemmende Isoflavone (Daidzein, Genistein) und das Enzym Nattokinase.." S.96

Lebensmittel Vitamin K1 (ug/100g) Vitamin K2 MK-4 (ug/100g) Vitamin K2 MK-7 (ug/100g) Vitamin K2 andere (ug/100g)
Butter 15 15 <1 <1
Hartkäse 10 5 1 70
Weichkäse 3 4 1 52
Geflügel (Huhn) <1 30 <1 <1
Roastbeef 1 3 <1 <1
Eigelb 2 37 <1 1
Rinderleber 6 1 3 5
Natto 35 <1 998 105
Tabelle S.86

  Vitamin K2 (ug/100g)
Natto 1103.4
Hartkäse (Gouda etc.) 76.3
Weichkäse 56.5
Eigelb (Holland) 32.1
Gänseschenkel 31
Quark 24.8
Eigelb (USA) 15.5
Butter 15
Hühnerleber roh 14.1
Hühnerleber gebraten 12.6
Cheddarkäse 10.2
Salami 9
Hühnchenbrust 8.9
Hühnerschenkel 8.5
Rindergehacktes (halbfett) 8.1
Hotdog 5.7
Speck 5.6
Kalbsleber 5
Sauerkraut 4.8
Vollmilch 1
Milch 2% 0.5
Lachs 0.5
Tabelle S.90


Erfolge Symptome A-Z

Alterung
"Vitamin K2 hat Bedeutung bei vielen Alterskrankheiten und Krebs.." S.8

"Vitamin K2 bei Alterskrankheiten:
- Alterung -> Aktivierung Osteocalcin, Matrix-Gla-Protein MGP
- Beinvenen -> Schutz vor Verkalkung, Krampfadern
- Diabetes -> verbesserte Insulinproduktion, Insulinaufnahme
- Fruchtbarkeit -> mehr Fruchtbarkeit Männer/Frauen
- Gehirn -> Schutz vor Alzheimer, Milderung MS, Myelin
- Gelenke -> Schutz vor Arthritis
- Haut -> Schutz vor Verkalkung, Verlust Elastizität, Falten
- Herz -> Schutz vor Verkalkung, Herzerkrankung
- Knochen -> Aktivierung Osteocalcin, mehr Knochenmineralisierung, weniger Knochenbrüche, Osteoporose
- Krebs -> Hemmung vieler Krebsarten
- Nieren -> Schutz vor Gefäßverkalkung bei Dialyse
- Zähne -> Schutz vor Karies.. vgl. Rheaume-Bleu 2012.." S.81

Alzheimer
"bei Alzheimer oft Knochenschwund, Osteoporose, koronare Herzerkrankung.." S.83

"Alzheimer-Patienten nehmen 50% weniger Vitamin K auf.." S.83

"Diabetiker haben bis zu 65% mehr Alzheimerrisiko.." S.84

Arteriosklerose
"Atherosklerose: Verkalkung der inneren Gefäßwand (Intima).." S.64
Arteriosklerose: Verkalkung der mittleren Gefäßwand (Media).." S.64

"in der Arterienwand 3x mehr Vitamin K2 als Vitamin K1.. in Leber umgekehrt.." S.67

"in der Aorta Vitamin K2 besser verwertet.. Spronk et al 2003.." S.67 (Spronk, Soute, Schurgers, Thijssen, De Mey, Vermeer: "Tissue-specific utilization of menaquinone-4 results in the prevention of arterial calcification in warfarin-treated rats" J Vasc Res 40,6 531-537 2003)

"Vitamin K2-abhängiges Matrix-Gla-Protein MGP in den glatten Muskelzellen der Blutgefäße die bei der Verkalkung der Herzkranzgefäße eine Rolle spielen.." S.65

"bei meisten Dialysepatienten erheblicher Vitamin K2-Mangel -> Matrix-Gla-Protein MGP mangelhaft aktiviert -> mehr Aortenverkalkung.. Schurgers et al 2010.." S.77 (Schurgers, Barreto, Barreto, Liabeuf, Renard, Magdeleyns, Vermeer, Choukroun, Massy: "The circulating inactive form of matrix gla protein is a surrogate marker for vascular calcification in chronic kidney disease: a preliminary report" Clin J Am Soc Nephrol 5,4 568-575 4.2010)

"Langzeitdialysepatienten 6 Wo mit Vitamin K2 behandelt -> Abnahme -93% inaktives Matrix-Gla-Protein MGP, Osteocalcin durch 135ug MK-7 -> Gefäßverkalkung vorgebeugt.. Westenfeld et al 2012.." S.77 (Westenfeld, Krueger, Schlieper, Cranenburg, Magdeleyns, Heidenreich, Holzmann, Vermeer, Jahnen-Dechent, Ketteler, Floege, Schurgers: "Effect of vitamin K2 supplementation on functional vitamin K deficiency in hemodialysis patients: a randomized trial" Am J Kidney Dis 59,2 186-195 2.2012)

"Vitamin K2 schützt vor Erkrankung Koronargefäße, Verkalkung, Herztod.. Gast et al 2009, Geleijnse et al 2004, Caluwe et al 2014.." S.77 (Gast, de Roos, Sluijs, Bots, Beulens, Geleijnse, Witteman, Grobbee, Peeters, van der Schouw: "A high menaquinone intake reduces the incidence of coronary heart disease" Nutr Metab Cardiovasc Dis 19,7 504-510 9.2009
Geleijnse, Vermeer, Grobbee, Schurgers, Knapen, van der Meer, Hofman, Witteman: "Dietary intake of menaquinone is associated with a reduced risk of coronary heart disease: the Rotterdam Study" J Nutr 134,11 3100-3105 11.2004
Caluwe, Vandecasteele, Van Vlem, Vermeer, De Vriese: "Vitamin K2 supplementation in haemodialysis patients: a randomized dose-finding study" Nephrol Dial Transplant 29,7 1385-1390 7.2014)

"bei Mangel an Vitamin K2 Arteriosklerose.." S.7

"Vitamin K2 verringert Verkalkung der Gefäße, nicht jedoch Vitamin K1.. Beulens et al 2009.." S.63 (Beulens, Bots, Atsma, Bartelink, Prokop, Geleijnse, Witteman, Grobbee, van der Schouw: "High dietary menaquinone intake is associated with reduced coronary calcification" Atherosclerosis 203,2 489-493 4.2009)

"Zusammenhang zwischen wenig aktiviertem Matrix-Gla-Protein MGP, Mangel an Vitamin K2 und starker Verkalkung der Herzarterien.. Jono et al 2004.." S.65 (Jono, Ikari, Vermeer, Dissel, Hasegawa, Shioi, Taniwaki, Kizu, Nishizawa, Saito: "Matrix Gla protein is associated with coronary artery calcification as assessed by electron-beam computed tomography" Thromb Haemost 91,4 790-794 4.2004)

"durch Vitamin K2 aktiviertes Matrix-Gla-Protein MGP wird die Einlagerung von Kalzium in Gefäße verhindert.." S.44

"Matrix-Gla-Protein MGP kann Gefäße vor Einlagerung von Kalzium schützen.. es kann auch Kalziumionen aus bestehenden Plaques wieder entfernen.. in 6 Wo -37% Kalzium bei Ratten.. Schurgers et al 2007a.." S.65 (Schurgers, Spronk, Soute, Schiffers, DeMey, Vermeer: "Regression of warfarin-induced medial elastocalcinosis by high intake of vitamin K in rats" Blood 109,7 2823-2831 1.4.2007)

"bei Mäusen ohne Gen für Matrix-Gla-Protein MGP verkalkt die Aorta rasch.. Tiere sterben mit 2 Monaten.." S.65

"Cumarin hemmt Gamma-Carboxylierung von Matrix-Gla-Protein MGP -> Arterienverkalkung.. dieser Effekt lässt sich durch Einnahme von Vitamin K2 rückgängig machen.. Truong, Booth 2011.." S.65 (Truong/Booth: "Emerging issues in vitamin K research" J Evid Based Complement Alternat Med 16,1 73-79 2011)

"Studien zeigten dass Vitamin K2 mit Cumarin behandelte Ratten vor Arterienverkalkung schützt, nicht aber Vitamin K1.. Spronk et al 2003.." S.65,67 (Spronk, Soute, Schurgers, Thijssen, De Mey, Vermeer: "Tissue-specific utilization of menaquinone-4 results in the prevention of arterial calcification in warfarin-treated rats" J Vasc Res 40,6 531-537 2003)

"ausreichend Zufuhr Vitamin K2 schützt vor Arteriosklerose.. Kalkablagerungen teilweise rückgängig machen.." S.7f

"gleichzeitige Gabe Vitamin K1, Kalzium, Vitamin D bessert Elastizität Halsschlagader (Karotis) bei 108 Frauen.. Braam et al 2004.." S.66f (Braam, Hoeks, Brouns, Hamulyák, Gerichhausen, Vermeer: "Beneficial effects of vitamins D and K on the elastic properties of the vessel wall in postmenopausal women: a follow-up study" Thromb Haemost 91,2 373-380 2.2004)

"Zusammenhang zwischen Aortenverkalkung und mangelhafter Knochengesundheit bekannt.." S.65

"Zusammenhang zwischen langer Einnahme Cumarine und Arterienverkalkung, Knochenschwund, Knochenbrüchigkeit.." S.65f

Arthritis
"bei rheumatoider Arthritis bauen Osteoklasten mehr Knochenzellen ab als neu gebildet werden.. Vitamin K2 wirkt dem entgegen.." S.85

Blutgerinnung, Blutungen
"Blutgerinnungskaskade nach Verletzung bis zur Bildung von Fibrin (Krustenbildung).." S.39

"Vitamin K1 wichtige Rolle bei Blutgerinnung.. bei Mangel Blutungsneigung.." S.7f

"Säuglinge mit Vitamin K-Mangel geboren.. ggf. tödliche Gehirnblutungen, Darmblutungen, Nasenbluten.. Morbus haemorrhagicus neonatorum.." S.106

"Muttermilch enthält nur wenig Vitamin K1 und Vitamin K2.. orale Gabe Vitamin K am 1. Lebenstag, bei U2, U3.." S.106

"Blutungsneigung Neugeborene = Morbus haemorrhagicus neonatorum durch Vitamin K (K1) behandelbar.." S.11

"aus Bakterien (Mycobacterium tuberculosis) blutstillendes Phthiol isoliert.." S.12

Falten
"Hautfalten in direktem Zusammenhang mit dem Fehlen von Vitamin K2.." S.84

"Zusammenhang Hautfalten mit Osteoporose, Herzkrankheiten, Diabetes, Niereninsuffizienz, Vitamin K2-Mangel.." S.84

Herzerkrankungen
"die Schulmedizin hält koronare Herzerkrankung KHK für chronisch fortschreitend und nicht heilbar.." S.63

"Rolle von Cholesterin als Risikofaktor für KHK oft weit überbewertet.." S.63

"Ursache für koronare Herzerkrankung KHK meist Arterienverkalkung.." S.64

"durch Ablagerung in die Wand verliert Gefäß an Elastizität.. durch Abnahme des Durchmessers weniger Blut transportiert -> Sauerstoffmangel im Herz -> Herzinsuffizienz, oft Angina pectoris.. es können Herzrhythmusstörungen folgen, Herzinfarkt, plötzlicher Herztod.." S.64

"Herzinfarkt durch schleichende Arterienverkalkung.." S.8

"Zusammenhang Jahreszeiten, Grasfütterung von Nutztieren und Herzinfarktrate.." S.15

"Zusammenhang Parodontose und koronare Herzkrankheit, Schlaganfall.. Genco et al 2002.." S.59 (Genco, Offenbacher, Beck: "Periodontal disease and cardiovascular disease: epidemiology and possible mechanisms" J Am Dent Assoc 133 Suppl:14S-22S 6.2002)

"Risiko koronare Herzkrankheit durch Vitamin K2 verringert, nicht jedoch durch Vitamin K1.. Gast et al 2009.." S.63 (Gast, de Roos, Sluijs, Bots, Beulens, Geleijnse, Witteman, Grobbee, Peeters, van der Schouw: "A high menaquinone intake reduces the incidence of coronary heart disease" Nutr Metab Cardiovasc Dis 19,7 504-510 9.2009)

"ausreichend Vitamin K2 senkt Risiko für Herzkreislauferkrankungen.. Geleijnse et al 2004, Beulens et al 2009, Gast et al 2009.." S.66 (Geleijnse, Vermeer, Grobbee, Schurgers, Knapen, van der Meer, Hofman, Witteman: "Dietary intake of menaquinone is associated with a reduced risk of coronary heart disease: the Rotterdam Study" J Nutr 134,11 3100-3105 11.2004
Beulens, Bots, Atsma, Bartelink, Prokop, Geleijnse, Witteman, Grobbee, van der Schouw: "High dietary menaquinone intake is associated with reduced coronary calcification" Atherosclerosis 203,2 489-493 4.2009
Gast, de Roos, Sluijs, Bots, Beulens, Geleijnse, Witteman, Grobbee, Peeters, van der Schouw: "A high menaquinone intake reduces the incidence of coronary heart disease" Nutr Metab Cardiovasc Dis 19,7 504-510 9.2009)

"ausreichend Aufnahme von Vitamin K2 mit der Nahrung herzschützend.. weniger Herz-Kreislauferkrankungen, weniger Herzkreislaufsterblichkeit, weniger Sterblichkeit, weniger starke Verkalkung.. 10 Jahre Rotterdamstudie.. 4807 Teilnehmer.. Geleijnse et al 2004.." S.68f (Geleijnse, Vermeer, Grobbee, Schurgers, Knapen, van der Meer, Hofman, Witteman: "Dietary intake of menaquinone is associated with a reduced risk of coronary heart disease: the Rotterdam Study" J Nutr 134,11 3100-3105 11.2004)

"schützender Effekt Vitamin K2 auf Arteriosklerose, koronare Herzkrankheiten.. Kaneki et al 2001, Ikeda et al 2006, Knapen et al 2007, Hirao et al 2008.." S.66 (Kaneki, Hodges, Hedges, Hosoi, Fujiwara, Lyons, Crean, Ishida, Nakagawa, Takechi, Sano, Mizuno, Hoshino, Miyao, Inoue, Horiki, Shiraki, Ouchi, Orimo: "Japanese fermented soybean food as the major determinant of the large geographic difference in circulating levels of vitamin K2: possible implications for hip-fracture risk" Nutrition 17,4 315-321 4.2001
Ikeda, Iki, Morita, Kajita, Kagamimori, Kagawa, Yoneshima: "Intake of fermented soybeans, natto, is associated with reduced bone loss in postmenopausal women: Japanese Population-Based Osteoporosis (JPOS) Study" J Nutr 136,5 1323-1328 5.2006
Knapen, Schurgers, Vermeer: "Vitamin K2 supplementation improves hip bone geometry and bone strength indices in postmenopausal women" Osteoporos Int 18,7 963-972 7.2007
Hirao, Hashimoto, Ando, Ono, Yoshikawa: "Response of serum carboxylated and undercarboxylated osteocalcin to alendronate monotherapy and combined therapy with vitamin K2 in postmenopausal women" J Bone Miner Metab 26,3 260-264 2008)

"herzschützender Effekt von Vitamin K2.. Schurgers et al 2007b.." S.66 (Schurgers, Teunissen, Hamulyák, Knapen, Vik, Vermeer: "Vitamin K-containing dietary supplements: comparison of synthetic vitamin K1 and natto-derived menaquinone-7" Blood 109,8 3279-3283 15.4.2007)

"ausreichend Zufuhr Vitamin K2 schützt vor Herzinfarkt.. Kalkablagerungen teilweise rückgängig machen.." S.7f

Karies
"Vitamin K2 reguliert Kalziumhaushalt -> gesunde Knochen, gesunde Zähne.." S.7

"Erfolge mit 'Activator X' bei Karies, schlecht heilenden Knochenbrüchen.. Weston Price.." S.15

Knochen, Osteoporose
"die Bedeutung von Vitamin K für die Knochengesundheit 2009 von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA anerkannt.." S.47

"Nahrungsmittel mit viel Dihydrophyllochinon DHP wirken negativ auf Mineralisierung Knochen.." S.98

"Vitamin K2 verbessert Knochenbau.." S.52

"Vitamin K2 steigert Mineraldichte Knochen nach Transplantation.. Studie 35 Lungenpat., 59 Herzpatienten.. 1 Jahr 180ug Vitamin K2 vs. Plazebo.. Forli et al 2010.." S.83 (Forli, Bollerslev, Simonsen, Isaksen, Kvamsdal, Godang, Gadeholt, Pripp, Bjortuft: "Dietary vitamin K2 supplement improves bone status after lung and heart transplantation" Transplantation 89,4 458-464 27.2.2010)

"in Japan behandelt man Osteoporose mit 45mg/Tag Vitamin K2.." S.52 (Ozuru, Sugimoto, Yamaguchi, Chihara: „Time-dependent effects of vitamin K2 (menatetrenone) on bone metabolism in postmenopausal women" Endocr J 49,3 363-370 6.2002)

"enge Zusammenarbeit Vitamin K2, Vitamin D und Kalzium.." S.45

"Vitamin D sorgt für die Aufnahme von Kalzium, regt Osteoblasten an, hemmt Osteoklasten.." S.46

"Vitamin K2 steuert die korrekte Einlagerung von Kalzium, regt die Osteoblasten an, aktiviert Osteocalcin und hemmt Osteoklasten.." S.46

"es nützt nichts dem Körper Kalzium zuzuführen um Osteoporose vorzubeugen ohne die korrekte Verteilung sicherzustellen -> Proteine Osteocalcin/MGP für Einbau an der richtigen Stelle aktivieren.." S.45

"es nützt auch nichts zusätzlich zu Kalzium Vitamin D zur Aufnahme einzunehmen.. wer Vitamin D und/oder Kalzium einnimmt muss ausreichend mit Vitamin K2 versorgt sein.." S.45

"Vitamin K2 reguliert Kalziumhaushalt -> gesunde Knochen, gesunde Zähne.." S.7

"bei Mangel an Vitamin K2 Osteoporose.." S.7

"bei Mangel an Vitamin K2 geringere Mineraldichte der Knochen (BMD), erhöhte Knochenbruchrate.." S.52

"Zusammenhang zwischen langer Einnahme Cumarine und Arterienverkalkung, Knochenschwund, Knochenbrüchigkeit.." S.65f Cumarin senkt Vitamin K2

"Vitamin K2 hemmt Knochenschwund.. 120 Frauen 55-65 mit 180ug/Tag Vitamin K2 aus Natto vs. 124 Frauen Plazebo.. Abnahme Mineraldichte BMD, Mineralgehalt BMC Oberschenkelhalsknochen langsamer.. Knapen et al 2013.." S.54 (Knapen, Drummen, Smit, Vermeer, Theuwissen: "Three-year low-dose menaquinone-7 supplementation helps decrease bone loss in healthy postmenopausal women" Osteoporos Int 24,9 2499-2507 9.2013)

"hoher Nattoverzehr verringert Osteoporoseneigung, Hüftgelenkfrakturen bei japan. Frauen.. Tsukamoto et al 2000, Kaneki et al 2001, Ikeda et al 2006, Yaegashi et al 2008.." S.55 (Tsukamoto, Ichise, Kakuda, Yamaguchi: "Intake of fermented soybean (natto) increases circulating vitamin K2 (menaquinone-7) and gamma-carboxylated osteocalcin concentration in normal individuals" J Bone Miner Metab 18,4 216-222 2000
Kaneki, Hodges, Hedges, Hosoi, Fujiwara, Lyons, Crean, Ishida, Nakagawa, Takechi, Sano, Mizuno, Hoshino, Miyao, Inoue, Horiki, Shiraki, Ouchi, Orimo: "Japanese fermented soybean food as the major determinant of the large geographic difference in circulating levels of vitamin K2: possible implications for hip-fracture risk" Nutrition 17,4 315-321 4.2001
Ikeda, Iki, Morita, Kajita, Kagamimori, Kagawa, Yoneshima: "Intake of fermented soybeans, natto, is associated with reduced bone loss in postmenopausal women: Japanese Population-Based Osteoporosis (JPOS) Study" J Nutr 136,5 1323-1328 5.2006
Yaegashi, Onoda, Tanno, Kuribayashi, Sakata, Orimo: "Association of hip fracture incidence and intake of calcium, magnesium, vitamin D, and vitamin K" Eur J Epidemiol 23,3 219-225 2008)

"Nattoverzehr erhöht Vitamin K2 im Serum.. hoher Verzehr in Tokio -> 5.26ng/ml Vitamin K2 vs. 1.22ng/ml Vitamin K2 in Hiroshima.. in GB nur 0.37ng/ml Vitamin K2.." S.55

"bei Frauen 38-79 mit weniger als 109ug/Tag Vitamin K1 Hüftbruch-Risiko +30%.. Nurses Health Study.." S.53 (Feskanich, Weber, Willett, Rockett, Booth, Colditz: „Vitamin K intake and hip fractures in women: a prospective study" Am J Clin Nutr 69,1 74-79 1.1999)

"bei älteren Männern/Frauen Hüftbrüche -65% durch 254ug/Tag Vitamin K vs. 56ug/Tag.. Framingham-Studie.." S.53 (Booth, Tucker, Chen, Hannan, Gagnon, Cupples, Wilson, Ordovas, Schaefer, Dawson-Hughes, Kiel: "Dietary vitamin K intakes are associated with hip fracture but not with bone mineral density in elderly men and women" Am J Clin Nutr 71,5 1201-1208 5.2000)

"durch Vitamin K2 aktiviertes Osteocalcin wird Kalzium in Knochen eingelagert.." S.44

"ausreichend Zufuhr Vitamin K2 schützt vor Knochenbrüchen.. Knochen bei Osteoporose verbessern.." S.7f

"in zahlreichen Studien festgestellt dass hoher/regelmäßiger Natto-Verzehr Hüftgelenksfrakturen verringert.." S.52

"Erfolge mit 'Activator X' bei Karies, schlecht heilenden Knochenbrüchen.. Weston Price.." S.15

Krampfadern
"Krampfadern (Venenvarikosen) bei 50% der Frauen, fast 40% der Männer.. ggf. Thromben, Hämorrhoiden, Krämpfe, schwere Beine, Schmerzen, Schwellungen.. durch Vitamin K2 aktiviertes Matrix-Gla-Protein MGP hält auch Venen von Kalziumeinlagerungen frei.." S.84

Krebs
"Vitamin K2 hat Bedeutung bei Krebs.." S.8

"Gas6 (Growth arrest specific gene 6) und Protein S (Antikoagulationsprotein S) spielen wichtige Rolle bei Entzündungsprozessen, Blutgerinnung, Krebs.." S.37

"TGF-ß (Transforming growth factor beta) beeinflusst Zell-Wachstum/Differenzierung.. Immunsystem, Diabetes, Krebs.." S.37

"zahlreiche Hinweise auf krebshemmende Wirkung von Vitamin K2.. McCann/Ames 2009, Nimptsch 2010.." S.72 (Nimptsch, Rohrmann, Kaaks, Linseisen: "Dietary vitamin K intake in relation to cancer incidence and mortality: results from the Heidelberg cohort of the European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC-Heidelberg)" Am J Clin Nutr 91,5 1348-1358 5.2010)

"schützender Effekt von Vitamin K2 auf chemisch ausgelöste Gallenwegstumoren.. Tsuchida et al 2011.." S.72 (Tsuchida, Itoi, Kasuya, Nagakawa, Suzuki, Ikeda, Suzuki, Aoki, Miyazawa: "Chemoprevention of chemically-induced biliary carcinogenesis in hamsters by vitamin K2" Hepatogastroenterology 58,106 290-297 2011)

"schützende Wirkung Entwicklung Leberkrebs bei viraler Leberzirrhose.. Habu et al 2004.." S.72 (Habu, Shiomi, Tamori, Takeda, Tanaka, Kubo, Nishiguchi: "Role of vitamin K2 in the development of hepatocellular carcinoma in women with viral cirrhosis of the liver" JAMA 292,3 358-361 21.7.2004)

"Verringerung Krebsrisiko, weniger Krebssterblichkeit durch Vitamin K2.. Lungenkrebsrisiko -60%.. Krebsschutz durch Käse, Fleisch, Geflügel.. EPIC-Studie Heidelberg.. Nimptsch 2010.." S.73 (Nimptsch, Rohrmann, Kaaks, Linseisen: "Dietary vitamin K intake in relation to cancer incidence and mortality: results from the Heidelberg cohort of the European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC-Heidelberg)" Am J Clin Nutr 91,5 1348-1358 5.2010)

"bei Prostatakrebs Mangel an Vitamin K2, mehr nicht aktiviertes Osteocalcin im Serum.. Nimptsch et al 2009.." S.74 (Nimptsch, Rohrmann, Nieters, Linseisen: "Serum undercarboxylated osteocalcin as biomarker of vitamin K intake and risk of prostate cancer: a nested case-control study in the Heidelberg cohort of the European prospective investigation into cancer and nutrition" Cancer Epidemiol Biomarkers Prev 18,1 49-56 1.2009)

"durch Gabe Vitamin K2 weniger Krebsrückfälle (Rezidive), höhere 3-Jahres-Überlebensrate.. Mizuta/Ozaki 2008.." S.74 (Mizuta, Ozaki: "Hepatocellular carcinoma and vitamin K" Vitam Horm 78 435-442 2008)

"Vitamin K2 hemmt Krebszellwachstum 5x stärker als Vitamin K1.. Nimptsch et al 2010.." S.74f (Nimptsch, Rohrmann, Kaaks, Linseisen: "Dietary vitamin K intake in relation to cancer incidence and mortality: results from the Heidelberg cohort of the European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC-Heidelberg)" Am J Clin Nutr 91,5 1348-1358 5.2010)

"Vitamin K2 klinisch eingesetzt um Leukämie zu verhindern.. Mizuta/Ozaki 2008.." S.75 (Mizuta, Ozaki: "Hepatocellular carcinoma and vitamin K" Vitam Horm 78 435-442 2008)

Leber
"in der Arterienwand 3x mehr Vitamin K2 als Vitamin K1.. in Leber umgekehrt.." S.67

Mukoviszidose (Zystische Fibrose)
"bei Mukoviszidose Schleimbildung beeinträchtigt.. Antibiotika zerstören Darmflora.. Verdauungsprobleme, schlechte Resorption Nährstoffe aus Darm.. oft Mangel an Vitamin K, K2.. Behandlung mit Vitamin K1.." S.82

Nieren
"bei meisten Dialysepatienten erheblicher Vitamin K2-Mangel -> Matrix-Gla-Protein MGP mangelhaft aktiviert -> mehr Aortenverkalkung.. Schurgers et al 2010.." S.77 (Schurgers, Barreto, Barreto, Liabeuf, Renard, Magdeleyns, Vermeer, Choukroun, Massy: "The circulating inactive form of matrix gla protein is a surrogate marker for vascular calcification in chronic kidney disease: a preliminary report" Clin J Am Soc Nephrol 5,4 568-575 4.2010)

"Langzeitdialysepatienten 6 Wo mit Vitamin K2 behandelt -> Abnahme -93% inaktives Matrix-Gla-Protein MGP, Osteocalcin durch 135ug MK-7 -> Gefäßverkalkung vorgebeugt.. Westenfeld et al 2012.." S.77 (Westenfeld, Krueger, Schlieper, Cranenburg, Magdeleyns, Heidenreich, Holzmann, Vermeer, Jahnen-Dechent, Ketteler, Floege, Schurgers: "Effect of vitamin K2 supplementation on functional vitamin K deficiency in hemodialysis patients: a randomized trial" Am J Kidney Dis 59,2 186-195 2.2012)

Transplantationen
"nach Organtransplantation oft Entmineralisierung Knochen -> Risiko Knochenbrüche steigt 34-fach.. Forli et al 2010.." S.83 (Forli, Bollerslev, Simonsen, Isaksen, Kvamsdal, Godang, Gadeholt, Pripp, Bjortuft: "Dietary vitamin K2 supplement improves bone status after lung and heart transplantation" Transplantation 89,4 458-464 27.2.2010)

Zähne
"Naturvölker ohne Zahnhygiene entwickeln keine Karies.." S.61

"wenig kariesbefallene Zähne mit natürlicher Ernährung vs. viel Karies bei stark verarbeiteten Lebensmitteln.. Tabelle.. Weston Price 1945.." S.59

Bevölkerung Kariesbefall natürliche Ernährung (%) Kariesbefall moderne Ernährung (%)
Schweizer 4.6 29.8
Gaelen 1.2 30
Eskimos 0.09 13
Nord-Indianer 0.16 21.5
Seminol-Indianer 4 40
Melanesier 0.38 29
Polynesier 0.32 21.9
Afrikaner 0.2 6.8
Aborigines (Australien) 0 70.9
Maori (Neuseeland) 0.01 55.3
Malaien 0.09 20.6
Peruaner (Küste) 0.04 >40
Indianer (hohe Anden) 0 >40
Indianer (Amazonasdschungel) 0 >40

"bei moderner Nahrung wie Weißmehl, raffinierter Zucker, Pflanzenfette, Dosenkonserven fehlt etwas -> moderne Krankheiten, Karies, Zahnfehlstellungen.. fettlöslicher Faktor 'Activator X' in Fischeiern, Eidotter, Innereien, Butterfett, Lebertran.. Price 2011.." S.14f

"Vitamin D und Kalzium wichtig für gesunde Zähne.. Mellanby, Pattison 1932.." S.62

"Weston Price stoppt/heilt Karies mit Butteröl/Lebertran-Gemisch.. hoher Anteil Vitamin K2 (Activator X).." S.58

"mit Activator X angereichertes Öl herstellen: Butter aus Milch von Kühen die mit schnellwachsendem Gras gefüttert wurden.. Butter schmelzen, 24h bei 21°C abkühlen lassen, zentrifugieren -> Öl das bei Raumtemperatur flüssig bleibt.. Mischen mit gleicher Menge Lebertran.." S.60

"mit dem Öl-Gemisch Karies stoppen/heilen.. Weston Price 1938, 1945.." S.60

"Studie an 27 Kindern mit ausgeprägtem Zahnkaries 1 TL/Tag Öl-Gemisch.. mittags gesunde Mahlzeit mit Tomaten/Orangensaft, Knochenmark-Fleischbrühe, Gemüse, frische Vollmilch, Fleisch/Fisch statt Süßem, Weißmehl, Pflanzenfett.. nach 7 Monaten bei fast allen Besserung.. bei vielen keine Füllung mehr nötig.. bei allen harte Oberflächenschicht gebildet.. Weston Price.." S.60

"Mädchen,14.. alle Zähne sollen gezogen werden.. 42 offene Löcher in 24 Zähnen.. 3x/Tag hoch dosiertes Vitamin A, mit Activator X angereichertes Butteröl + Lebertran.. nach 7 Monaten Karies gestoppt, nur 2-3 vorübergehende Füllungen.. alle Zähne erhalten.." S.61

"da Zähne/Knochen schon im Mutterleib angelegt werden ist ausreichende Versorgung mit Vitamin K2 wichtig.." S.62

"Zahnschmelz im Mutterleib in Zahnsäckchen gebildet.. beim Durchbruch der bleibenden Zähne wird die Zahnschmelzproduktion eingestellt.. Schäden durch Sekundärdentin repariert.." S.62

(herausgeschrieben 16.-28.9.2019 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2021 Weisser
Impressum
email www.mweisser.50g.com